In der abgelaufenen Saison der 1. KK Schüler A belegten die Wingster Marieke Eilers, Gunnar Bolowski, Jannes Rosenau und Lasse Raap mit 15:1 Punkten den zweiten Platz hinter Otterndorf mit ebenfalls 15:1 Punkten. Leider sprach das schlechtere Satzergebnis der Wingster zugunsten der Otterndorfer. Es gab Siege gegen OSC Bremerhaven, Loxstedt, Lunestedt, Büttel-Neuenlande, Groden, Hemmoor und ATS Cuxhaven. Gegen Otterndorf wurde zu Hause ein Unentschieden erreicht. Im vorderen Paarkreuz erzielte Marieke 10:3 Siege und im hinteren Paarkreuz Jannes Rosenau 12:3 Siege.

In der 2. KK Nord gelang den B-Schülern Max Barmbold (16:2 Siege), Hannes Raap (8:4), Matthes Föge (11:1) und Till Raap (10:1) ebenfalls die Vizemeisterschaft mit 17:1 Punkten hinter Hechthausen, die ebenfalls 17:1 Punkte aufwiesen. Lediglich 2 Einzelsiege fehlten zur Meisterschaft.

Im Kreispokal der Schüler A (3er Mannschaften) belegten Marieke, Gunnar und Jannes Platz 3. In der Vorrunde wurden Büttel-Neuenlande II mit 5:1 und Krempel mit 5:3 besiegt. Im Halbfinale unterlag man Büttel-Neuenlande I (Bezirksklasse) glatt mit 0:5 und im Spiel um Platz 3 wurde Hemmoor mit 5:2 besiegt.

Ebenfalls Platz 3 bei den Schülern B gelang Max, Hannes und Matthes. Im Halbfinale verloren sie gegen Groden mit 1:5, im Spiel um Platz 3 wurde Schiffdorf mit 5:2 geschlagen.


gez.: Julia Kuck in Zusammenarbeit mit Keinz Kröncke 27.05.2019
Nach seinem großartigen Erfolg im Doppel mit Rainer Diehr vom MSV Hamburg bei den Deutschen Meisterschaften (5. Platz) gab es letztes Wochenende einen weiteren Höhepunkt in seiner Karriere.

In der Punktspielsaison erreichte er mit seinem Partner Diehr in der Rollstuhl- Regionalliga Nord den Staffelsieg mit 26:2 Punkten. In den Punktspielen werden jeweils 2 Einzel und 1 Doppel gespielt. Dieser Sieg berechtigt zum Aufstieg in die 2. Bundesliga Nord. Es wurden dabei Mannschaften aus Hamburg, Berlin, Schwentinental, Husum und Wismar auf die Plätze verwiesen.

In der Einzelrangliste belegte Rainer Diehr Platz 1 mit 24:2 Siegen und Frank Krethe Platz 3 mit 20:6 Siegen. Im Doppel belegten sie ebenfalls Platz 1 mit 9:1 Siegen.

Ab Herbst erwartet der MSV Hamburg dann in der 2. Bundesliga Nord Mannschaften aus Hamburg, Duisburg, Dortmund usw. Frank wird weiterhin ebenfalls Punktspiele für den VFL Wingst bestreiten und sich wie bisher in der Jugendarbeit engagieren. 

gez.: Julia Kuck in Zusammenarbeit mit Heinz Kröncke 18.05.2019
Unter den weiteren Punkten findest Du nährere Informationen zu dieser Abteilung.

Viel Spaß beim Erkunden...


gez.: Julia Kuck 31.05.2019
Abteilungsleiter: Harald Wilkens

Telefon: 04778 1203
Geschwister Cyrol siegten jeweils in ihrer Altersklasse

 

Am Sonntag, den 16.06.2019 startete der 2. Wertungswettkampf der Schüler-Nord-Serie in Bockhorn. Bei strahlendem Sonnschein hatten sich 190 Triathleten und viele Besucher auf die Reise nach Bockhorn begeben, darunter auch 7 Wingster und es sollte ein sehr erfolgreicher Wettkampftag für die Wingster werden.

Um 9:20 Uhr starteten die Triathleten der Jugend A (Jahrgang 2002-2003), in dieser Startgruppe befanden sich auch Ben Cyrol und Daniel Kuznecov. Die Wettkampfdistanz betrug 500 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Ben stieg als Dritter aus dem Wasser und wechselte zügig aufs Rad, nach etwa 10 km hatte er bereits die Führung übernommen und konnte nach 20 km mit etwa 1 Minute Vorsprung auf seine Verfolger auf die Laufstrecke gehen. Die Führung gab Ben nach einem beherzten Lauf nicht wieder her und lief als Sieger mit 2 Minuten Vorsprung über die Ziellinie. Die Gesamtzeit betrug 59:35.

Auch Daniel Kuznecov machte ebenfalls in der gleichen Altersgruppe ein tolles Rennen und erreichte am Ende Platz 7 in 1:13:22.

Kurz danach erfolgte der Startschuss der Jugend B (Jahrgang 2004-2005), in dieser Altersklasse waren 300 m Schwimmen, 10 km Rad und 2 km Laufen zu bewältigen. Hier starteten ebenfalls 2 Wingster. Bens Bruder Louis Cyrol und Erich Buck. Louis und Erich schwammen in der Mitte des Feldes und stiegen als Siebter bezw. Vierzehnter aus dem Wasser, wechselten zügig und gingen auf die Radstrecke. Auf der Radstrecke konnte sich Louis ebenfalls wie sein Bruder Ben nach super Leistung an die Spitze setzen und wechselte als Erster auf die Laufstrecke, Erich war ebenfalls mit dem Rad gut unterwegs und war beim Wechsel auf die Laufstrecke Siebter.

Kurz vor dem Ziel wurde Louis von seinem Verfolger Max Junge aus Wilhelmshaven überholt, doch er währte den Angriff mit einer tollen Energieleistung noch ab und siegte mit 2 Sekunden Vorsprung in 32:00. Dies war der erste Sieg für Louis in der Nord –Serie überhaupt. Erich konnte seinen Vorsprung auf seine Verfolger konstant halten und ging somit als Siebter über die Ziellinie.

Danach erfolgte der Start der Schüler und Schülerinnen A (Jahrgang 2006-2007), die Distanz betrug ebenfalls 300 m Schwimmen, 10 km Rad und 2 km Laufen. In dieser Altersgruppe gingen Ida Schlichting und Jarik Saul aus der Wingst an den Start. Nach guter Schwimmzeit konnte Ida als Siebte in die Wechselzone laufen, der anschließende Wechsel verlief noch sehr zügig, doch beim Verlassen der Wechselzone war Ida für einen kurzen Moment unkonzentriert und lief dadurch einen kleinen Umweg bis sie aufs Rad steigen durfte, vermutlich kostete ihr dies am Ende einen Platz in der Endabrechnung. So wurde sie nach guter Radzeit und tollem Lauf am Ende Neunte in 38:19, 3 Sekunden hinter der acht Platzierten.

Jarik Saul wurde nach toller kämpferischer Leistung mit dem 15. Platz belohnt.

Als nächste Gruppe wurden die Triathleten des Jahrganges 2010-2011 ins Rennen geschickt.

Die Wettkampfdistanz betrug hier 100 m Schwimmen, 2,5 km Rad und 400 m Laufen. Als schneller Schwimmer konnte Steffen Buck vom VfL Wingst von 1913 ev. V. als Zweiter aus dem Wasser steigen, doch auf dem Rad verlor Steffen wertvolle Zeit auf seine Verfolger und wechselte als Dritter auf die Laufstrecke. Auf der kurzen Laufstrecke von 400 m konnte Steffen keinen Boden mehr gut machen und belegte im Ziel Platz 3 und somit war der dritte Podestplatz der Wingster perfekt.


gez. Julia Kuck in Zusammenarbeit mit Harald Wilkens 23.06.2019
Steffen Buck siegte beim Swim & Run in Stade in seiner Altersklasse

Am vergangenen Samstag (25.05.2019) startete die Schüler Nord Cup Serie der Triathleten mit dem Swim & Run im Stader Solemio. Trotz der noch recht kühlen Außentemperatur boten die 177 Athleten, darunter neun vom VfL Wingst, den Zuschauern einen hoch interessanten Wettkampf.

Die Nachwuchsserie besteht aus sechs Wettkämpfen, weitere Wettkampforte sind Bockhorn, Schwarme, Wilhelmshaven, Oldenburg und als Abschuss Buchholz. Bei jeder Veranstaltung werden Punkte für die Gesamtwertung gesammelt.

Alle hatten die lange Winterpause fleißig zum Trainieren genutzt, somit gingen alle hoch motiviert und mit vollem Elan an den Start. Steffen Buck zeigte gleich beim ersten Wettkampf eine super Leistung, er siegte souverän in seiner Altersklasse, Schüler C 100 m Schwimmen und 400 m Laufen.

Einige der Wingster Starter in der Schülerklasse gingen die Schwimmstrecke noch etwas verhalten an, somit war es auf der Laufstrecke doch recht schwierig Positionen gutzumachen.

Trotz alledem zeigten alle auf der Laufstrecke, was in ihnen steckt.

In der sehr stark besetzten Altersklasse Schüler B mussten 200m Schwimmen und 1000m Laufen absolviert werden, hier erreichte Tom Hammann den 15. Platz.

In der ebenfalls stark besetzten Altersklasse Schüler A ging es über 300m Schwimmen und 2000m Laufen. Hier belegte Ida Schlichting den 8. Platz und Nina De Vries den 16. Platz.

Bei der männlichen Konkurrenz lief Jarik Saul als 15. über die Ziellinie.

In der Jugendklasse starteten vier Wingster. Bei der Jugend B, hier wurden 400m geschwommen und 3000 m gelaufen, liefen Luis Cyrol als 6. und Erik Buck als 10. ins Ziel.

Auch in der Jugend A, 400m Schwimmen und 4000m Laufen, gab es sehr starke Konkurrenz. Ben Cyrol ereichte als 3. das Ziel und landete somit auf dem Siegerpodest. Auch Daniel Kuznecov wurde ebenfalls nach starkem Finish in der gleichen Altersklasse mit dem 7. Platz belohnt.


Jetzt können alle sich auf den Wettkampf am 16. Juni 2019 in Bockhorn vorbereiten, dort findet der 1. Triathlon in der Serie statt. Wir dürfen alle gespannt sein, denn dort geht es vom Schwimmen erst einmal aufs Rad, bevor der Wettkampf mit einem Lauf beendet wird.


gez.: Julia Kuck in Zusammenarbeit mit Harald Wilkens 29.05.2019
   

Veranstaltungen  

<<  August 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
262728293031