Drucken

VfL Wingst will das Sportheim zukunftsfähig machen und gibt zur Finanzierung Anteilscheine heraus

 

anteilschein1

Im März 2009 hat der VfL Wingst vom Kreissportbund Cuxhaven das ehemalige "Martin-Karnick-Sportheim"übernommen, nachdem dieser sich von der Immobilie trennen wollte. Das Haus, das derzeit unter dem NamenSportzentrum Wingst geführt wird, steht für das Vereinsleben im VfL Wingst nach wie vor im Mittelpunkt und ist daher von zentraler Bedeutung für die weitere Entwicklung. Hier trifft man sich zu allen zentralen Vereinsaktivitäten, zu örtlichen und regionalen Sportveranstaltungen. Die Fußballabteilung hat hier ihre Heimat und die Vermietung für Gruppenaufenthalte ist u.a. auch von touristischer Bedeutung für die Wingst. 

Zu gegebener Zeit werden wir auch nach einem neuen Namen für das Sportzentrum suchen. Daran wollen wir möglichst alle Bürger beteiligen und planen eine Wettbewerbsausschreibung mit attraktiven Preisen.

Mit der Übernahme des Hauses hat der Verein jedoch auch die Verantwortung für die Erhaltung des Hauses übernommen. Der Vorstand musste inzwischen feststellen, dass ein nicht unerheblicher Investitionsbedarf in und am Haus besteht, der kurz- und mittelfristig zu realisieren ist. Zwischenzeitlich wurden u.a. bereits Maßnahmen gegen Wasserschäden aufgrund der Undichtigkeit des Daches vom Verein finanziert. Die Schätzungen des derzeitigen Finanzbedarfs belaufen sich auf ca. 24 000 €. Dabei wird allein der Ersatz der veralteten Heizungsanlage Finanzmittel von ca. 10 000 € erfordern. 

Auf Vorschlag des Vorstands hat die Jahreshauptversammlung am 16.03.2012 beschlossen, Anteilscheine zur Finanzierung dieser Kosten auszugeben. Die Anteilscheine können dabei als Spende (natürlich mit Spendenbescheinigung für das Finanzamt) erworben werden. Wird auf eine Spendenbescheinigung verzichtet, gehen die nummerierten "Lose" in eine jährliche Rückzahlungsverlosung

 

anteilschein2

 

Die Mitglieder des amtierenden Vorstandes hoffen, damit einen Weg zur Erhaltung und Wertsteigerung des Sportheimes gefunden zu haben. Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Mitglieder des VfL Wingst, aber auch Sympathisanten außerhalb des Vereins, unseren Weg unterstützen und Anteilscheine erwerben, um den Bestand dieses Hauses für den VfL zu sichern.

Da im nächsten Jahr 2013 das 100jährige Bestehen unseres Vereins begangen und entsprechend gefeiert wird, ist es uns eine Herzensangelegenheit, das Sportheim wieder als Schmuckstück zu präsentieren.