Ferienfreizeit auf der Nordseeinsel Langeoog

vom 27. August - 09. September 2014 für Kinder und Jugendliche von 10 - 14 Jahren

Das Zeltlager liegt ca. 4 km von der Ortschaft Langeoog entfernt, an der Melkhörndüne im Naturpark Wattenmeer. Bewachsene Dünen schützen die Rundzelte, die mit Holzfußboden ausgestattet sind. Vorbildliche Sanitäranlagen sowie Gemeinschaftsräume stehen den Kindern zur Verfügung. Zum Zeltlager gehört ein Fußballplatz, der sich für alle Ballspiele eignet, ein Tischtenniszelt, ein Volleyballfeld, ein Event-Zelt und vieles mehr.

Fitness-Einheit für Jedermann mit Andrea!

Wir treffen uns von 19.00 - 20.00 Uhr am Sonntag zum Fitnesstraining in der Turnhalle. Hier wird so ziemlich alles geboten.

Zuerst gibt es immer ein kleines Aufwärmprogramm (ca. 10 Minuten). Danach folgen einzelne der folgenden Bewegungsangebote:

  • Fitness-Zirkel aus vielen unterschiedlichen Übungen mit Geräten und Matten
  • Kraft-Ausdauer-Training, bestehend aus Laufeinheiten kombiniert mit Krafttraining
  • verschiedene Koordinationsübungen mit Bällen, Seilen, Reifen etc.
  • wenn gewünscht gibt es auch die Progressive Muskelentspannung
  • es wird außerdem auch gern mal gespielt (Hockey, Basketball, Völkerball u.a.)
  • gelegentlichist auch Stepp-Aerobic dabei

Jeder Teilnehmer/-in macht so mit, wie er/sie kann, hier geht es hauptsächlich um die Gemeinschaft und den Spaß.

Trainerin ist Andrea Strunck

Frank Thiemsen gewann Halbmarathon überlegen

Mit einer nicht wirklich befriedigenden Teilnehmerzahl startete am Sonntagmorgen der Volkswaldlauf in der Wingst. Unter der Regie von Harald Wilkens und Rainer Köllner absolvierten die Laufathleten entweder eine 5 km- oder 10 km-Distanz. Ingrid Protmann hatte dabei die Chance auf den Gesamtsieg bei den Frauen, konnte aber wegen eines unglücklichen Fahrradunfalls nicht antreten und engagierte sich trotzdem bei der Organisation der Veranstaltung.

vwl13-1

Zehn sehenswerte Tore beider Teams

In einer sehr fairen und interessanten Partie kamen die Gäste der Manfred-Kaltz-Prominenelf vor rund 450 Zuschauern zu einem 6:4-Erfolg und die Wingster Fußballfans bei zehn sehenswerten Treffern voll auf ihre Kosten.

Kaltz-Prominentenelf mit Vfl Wingst 

zu einem schönen Spiel bereit: die Mannschaften der Kaltz-Prominentenelf mit den Spielern des Vfl Wingst I

Das war's schon wieder, das Bergfest 2012 auf dem Dobrock ist schon wieder Geschichte. Nach einem herrlichen Sonnentag mit motivierten Teilnehmern, Zuschauern und der bewährten ehrenamtlichen Crew ist es Zeit zurückzublicken. Unter Leitung von Sigrid Gräper, Harald Wilkens und Rainer Köllner erlebten wir ein harmonisches Sportereignis, dem letztlich Wolfgang Heß die Stimme gab und auf seine unnachahmliche Art und Weise locker, flockig durch die Veranstaltung führte. Die sportlichen Wettkämpfe, bei denen es auch um die Entscheidung im Cux-Cup ging, wurden von den Ehrungen von Horst Knoll und Harald Sträter durch Bürgermeister Michael Schlobohm und ein Fußballspiel der Wingster Jugend am Schuss der Veranstaltung eingerahmt. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, insbesondere auch wieder durch das reichhaltige Kuchenbuffet der VfL-Damen.

 

Vereinssieger-Triathlon-Team-Buxtehude

Vereinssieger: Triathlon-Team-Buxtehude

VfL Wingst will das Sportheim zukunftsfähig machen und gibt zur Finanzierung Anteilscheine heraus

 

anteilschein1

Im März 2009 hat der VfL Wingst vom Kreissportbund Cuxhaven das ehemalige "Martin-Karnick-Sportheim"übernommen, nachdem dieser sich von der Immobilie trennen wollte. Das Haus, das derzeit unter dem NamenSportzentrum Wingst geführt wird, steht für das Vereinsleben im VfL Wingst nach wie vor im Mittelpunkt und ist daher von zentraler Bedeutung für die weitere Entwicklung. Hier trifft man sich zu allen zentralen Vereinsaktivitäten, zu örtlichen und regionalen Sportveranstaltungen. Die Fußballabteilung hat hier ihre Heimat und die Vermietung für Gruppenaufenthalte ist u.a. auch von touristischer Bedeutung für die Wingst. 

Zu gegebener Zeit werden wir auch nach einem neuen Namen für das Sportzentrum suchen. Daran wollen wir möglichst alle Bürger beteiligen und planen eine Wettbewerbsausschreibung mit attraktiven Preisen.

Mit der Übernahme des Hauses hat der Verein jedoch auch die Verantwortung für die Erhaltung des Hauses übernommen. Der Vorstand musste inzwischen feststellen, dass ein nicht unerheblicher Investitionsbedarf in und am Haus besteht, der kurz- und mittelfristig zu realisieren ist. Zwischenzeitlich wurden u.a. bereits Maßnahmen gegen Wasserschäden aufgrund der Undichtigkeit des Daches vom Verein finanziert. Die Schätzungen des derzeitigen Finanzbedarfs belaufen sich auf ca. 24 000 €. Dabei wird allein der Ersatz der veralteten Heizungsanlage Finanzmittel von ca. 10 000 € erfordern. 

Auf Vorschlag des Vorstands hat die Jahreshauptversammlung am 16.03.2012 beschlossen, Anteilscheine zur Finanzierung dieser Kosten auszugeben. Die Anteilscheine können dabei als Spende (natürlich mit Spendenbescheinigung für das Finanzamt) erworben werden. Wird auf eine Spendenbescheinigung verzichtet, gehen die nummerierten "Lose" in eine jährliche Rückzahlungsverlosung