Drucken

Das Heimspiel gegen den Tabellenführer war von der ersten Minute an ein offener Schlagaustausch zweier gleichstarker Mannschaften. Nach einer Reihe von Großchancen auf beiden Seiten gelang es Paul Meyer in der 20 Minute der Partie das 1:0 zu erzielen. Im direktem Gegenzug waren es dann die Nordholzer, die den Wingster Towart Tim von Glahn (der eine hervorragende Partie spielte), zum Ausgleich bezwingen konnten. Auf der generischen Seite wurde weiter gute Möglichkeiten vergeben und auf der Wingster Seite war es immer wieder unser Schlussmann, der die Wingster Jungs im Spiel hielt.

Nach dem Seitenwechsel spielten die Gäste die ersten 10 Minute erstmal mit hohem Druck auf die nun sehr solide arbeitende Hintermannschaft der Wingster. Durch eine vergebene Konterchance kam es dann zur Ecke für die Wingst. Den von Paul Meyer getretenen Ball konnte Joshua Tietje mit dem Kopf in das gegnerische Tor zum 2:1 befördern. Die Gäste konnten nun auch konditionell nicht mehr mithalten. Durch einen sehenswerten 20 Meter Kracher in den rechten Winkel gelang in der 62 Minute das Tor zum 3:1 Endstand durch Jill Dean Rose.

Im ganzem war die Partie sehr hart geführt. Trotzdem aber auf fairem Niveau. Dieses sicher auch aufgrund der sehr guten Schiedsrichterleistung von Jendik Gerdts.