Drucken

Schon in der 4.Spielminute war es Joshua Tietje, der das 1:0 für die Wingster markierte. Die Wingster spielten sich in einen Rausch und es gelang Kapitän Benedikt Fastert, mit einem sehenswerten 19 Meter-Kracher, den Hechthausener Keeper zum 2:0 (10. Minute) zu überwinden. Und jetzt schlug die Stunde des Wingsters Joshua Tietje, dem es gelang, vor dem Halbzeitpfiff noch 4 weitere Tore (14., 19., 26., 31.) für die Wingster zu erzielen: so hieß es 7:0 zur Pause.

Da wo die Wingster aufhörten, da machten sie nach dem Wiederanpfiff sofort weiter. Nun gelang es auch Jill-Dean Rose, sich mit einem wunderschönen, lupenreinen Hattrick, in die heutige Torschützenliste einzutragen (40., 52., 54.). Durch einen lang über die Abwehr geschlagenen Ball auf einen Stürmer tauchten die Gäste das einzige Mal gefährlich vor dem Wingster Keeper Ole Stangier auf, der sich gegen diesen nahezu unhaltbaren Schuss geschlagen geben musste (63.). Zweistellig machte es dann Tim von Glahn (sonst Torwart dieses Teams), der nach einer erneut sehr schön geschlagenen Flanke von Felix Hasselbusch problemlos und unbedrängt einköpfen konnte (69.Minute). Endstand also 10:1.

An diesem Kantersieg beteiligt waren: Ole Stangier (TW), Lukas Feldhusen, Melvin Weichert, Benedikt Fastert, Luca Föge, Jan- Erik Feldberg, Felix Hasselbusch, Jill- Dean Rose, Joshua Tietje, Finn- Niklas Schütt, Josh Griemsmann, Florian Lohs und Tim von Glahn.