Drucken

Wingsterinnen belegen Platz 4 bei Deutscher Meisterschaft

Der VfL Wingst hat den NFV Kreis Cuxhaven beim DFB-Ü 35-Frauen-Cup in Leipzig stark vertreten und belegte als Vertreter des Norddeutschen Fußballverbandes einen guten vierten Platz.

Tennis Borussia Berlin, gespickt mit ehemaligen Bundesligaspielerinnen, hat den ersten DFB-Ü 35-Frauen-Cup in Leipzig gewonnen. Am zweiten Tag des Premierenturniers gaben die Fußballerinnen aus der Hauptstadt die Tabellenführung nicht mehr her und sicherten sich nach Erfolgen gegen den SC Preußen Borghorst (2:0) und den 1. FFC 08 Niederkirchen (4:1) mit 13 Punkten die Siegertrophäe. Die SG Gomadingen/Tettnang (Bodensee) schob sich durch ein 2:0 im abschließenden Spiel gegen den VfL Wingst mit neun Punkten noch auf den zweiten Platz vor. Die SV 90 Lissa & Friends (ehemalige Bundesligaspielerinnen vom SV Jena), die mit einem 5:0 gegen Borghorst den höchsten Sieg des Sonntags feierte, wurde mit acht Punkten Dritter vor Wingst (7). Auf den Rängen fünf und sechs landeten Niederkirchen (4) und Borghorst (0). Für den 1. FFC Niederkirchen war die Welttorhüterin und Weltmeisterin von 1997, Silke Rottenberg, am Ball.

Hier die Wingster Ergebnisse: 1. FFC Niederkirchen - VfL Wingst 0:2 (Ilka Buck, 2), VfL Wingst - SC Preußen Borghorst 5:2 (Swantje Reuter (4), Ilka Buck), Tennis Borussia Berlin - VfL Wingst 5:0, SV 90 Lissa & Friends - VfL Wingst 0:0, VfL Wingst - SG Gomadingen/Tettnang 0:2.

Die Abschlußtabelle:

1. Tennis Borussia Berlin 5 15:3 13
2. SG Gomadingen/Tettnang 5 5:2 9
3. SV 90 Lissa & Friends 5 11:5 8
4. VfL Wingst 5 7:9 7
5. 1. FFC Niederkirchen 5 4:10 4
6. SC Preußen Borghorst 5 2:15 0

 

Das Foto zeigt Trainer Johann Schult, Swantje Reuter, Gerlinde Hasselbusch, Sandra Schütte, Sabine Hartmann, Claudia Sahlke (hinten von links); Britta Klemp, Ilka Buck, Marita Schultz, Frauke Wichmann, Sandra Löffler, Sonja Schütte, Sabine Schäfer, Imke Dick.