Insgesamt 32 Mannschaften waren im Vorfeld dieser „Mini-WM" unter mehr als 200 Bewerbern ausgelost worden, per Zufall wurden sie auch den teilnehmenden Nationen der echten Weltmeisterschaft in Brasilien zugeordnet.

Zur großen Freude aller Kicker im Alter zwischen neun und elf Jahren wurden sie zudem von den Verantwortlichen der Warenhauskette mit den Original-Trikots der jeweiligen Nationalmannschaft ausgestattet. „Die Trikots dürft ihr am Ende auch behalten", erklärte Folke Hansen den Kindern bei der Begrüßung, was für einen ersten lautstarken Jubelsturm unter den jungen Fußballern sorgte. Dabei belegte der VfL Wingst den 14.Platz.

Einen Höhepunkt erlebten die Kinder beim Einmarsch aller Nationen: Zu den Klängen der jeweiligen Nationalhymne liefen alle Teams hinter einem Fahnenträger auf das Spielfeld. Eigentlich wollten die Organisatoren von Veranstalter famila und Ausrichter SV Blau-Weiß Bornreihe den kleinen Teilnehmern bei der „Mini-WM" etwas Gutes tun und ließen alle Mannschaften in einer Platzierungs- sowie einer Trostrunde um jeden der 32 Plätze kämpfen. Allerdings endete dieser hehre Plan – angesichts des heißen Wetters mit Temperaturen über 30 Grad im Schatten – für einige Zuschauer, vor allem aber für die mehr als 350 Nachwuchs-Fußballer und die acht eingesetzten Schiedsrichter schon mal mit Kreislaufproblemen, weil einige trotz mehrfacher Ermahnung durch die Turnierleitung nicht ausreichend Flüssigkeit aufnahmen oder schlicht zu lange der prallen Sonne ausgesetzt waren.

Die Wingster Ergebnisse (Frankreich):
Frankreich - Honduras 0:1, Schweiz - Frankreich 0:2 (Henning Winter, Alexander Gart), Frankreich - Ecuador 1:2 (Marlon Kruse), Achtelfinale und Platzierungsspiele, Nigeria - Frankreich 1:0, Frankreich - Ghana 1:1, Elfmeterschießen 1:2 (Joel Selenski), Frankreich - Russland 3:0 (Henning Winter, Jona Senel, Joshua Flemming), Australien - Frankreich 0:0 Elfmeterschießen 2:1(Joshua Flemming).

 

mini-wM14-wingst

Das Foto zeigt Betreuer Reza Mohammadi, Marlon Kruse, Joel Selenski, Dennis Loran, Jona Senel, Leon von Holt (hinten von links), Gunnar Bolowski, Mirko Buck, Alexander Gart, Henning Winter, Joshua Flemming.

C-Junioren der JSG Wingst/Oberndorf waren in Frankreich dabei

Die U15-Fußballjunioren der JSG Wingst/Oberndorf nahmen über Pfingsten am 25. Internationalen Fußballturnier in Haute-Goullaine und Vertou in der Region Nantes in Frankreich teil. In dem mit 16 französischen und 16 europäischen Mannschaften großen Teilnehmerfeld wurde der 28.Platz belegt. Neben zwei Mannschaften aus der Ukraine, der Schweiz, Tschechien, Spanien und Holland nahmen spielstarke Teams aus den umliegenden Regionen teil.

46. Begegnung mit dänischen Freunden bei Karrebaek IF
 

Über die Pfingstfeiertage reisen die Fußballer des VfL Wingst zur 46. Begegnung mit ihrem Partnerclub Karrebaek IF nach Dänemark. 38 mitreisende Wingster zeigen den Verantwortlichen um Fußballabteilungsleiter Michael Schlobohm, dass diese Partnerschaft einen sehr hohen Stellenwert besitzt. Nach der Anreise am Freitag, steht das Pfingstwochenende diesmal vermehrt im Zeichen der Pflege und des Ausbaus persönlicher Kontakte. Am Pfingstsamstag steht zunächst ein Besuch in Naestved und dann ein gemeinsamer Nachmittag mit „Spielen ohne Grenzen" auf dem Programm. Ein Grillabend lässt den Tag ausklingen. Am frühen Sonntagmorgen beginnt der „Pinse-Cup" für die Fußballer. Die Wingster Fußballer agierten in den vergangenen Jahren immer recht erfolgreich und möchten auch in diesem Jahr ein Wörtchen bei der Pokalvergabe mitsprechen. Beim abendlichen Festbuffet soll dann noch kräftig gefeiert werden.

Fußballschule beim VfL Wingst

Training mit ehemaligen Fußballprofis und bestens ausgebildeten Lizenztrainern bietet der Traditionsverein aus dem Ruhrgebiet, der VfL Bochum 1848, vom 8. bis 10. September an.Dann kommt zum ersten Mal die Fußballschule des VfL Bochum 1848 in die Region Wingst/Cuxhaven. Ein Angebot, dass sich nicht nur auf die Kinder des VfL Wingst beschränkt.

Fußballschule-Team-Bochum

erfolgreiches Trainingswochenende der U8 F-Junioren

Das Wochenende vom 29. bis 30. März 2014 verbrachte die F-U8 Junioren Fussball-Mannschaft des VfL Wingst im Schullandheim in der Wingst. Die kleinen Kicker rund um das Betreuerteam Claudia Flemming-Blockhaus, Tim und Matthias von Glahn waren mit viel Vorfreude und Spannung zu diesem Wochenende angereist und hatten sich viel vorgenommen.

VFL Wingst vs. JSG Altenbruch/Groden

Es waren die Wingster, die besser in das Spiel kamen und in der 8. Minute das 1:0 durch Emelie Ahlf erzielten. Die Gäste aus Altenbruch taten sich schwer, kamen aber dennoch immer besser in Spiel und konnten in der 14. Minute ausgleichen. Kurz vor der Halbzeit bekamen die Wingster vom Hemmoorer Schiedsrichter Pascal Hoffmann einen Strafstoß zugesprochen, den Thies König zur erneuten Wingster Führung verwandelte. Halbzeitstand also 2:1.

In der zweiten Hälfte erwischten die Gäste einen Blitzstart, erzielten sofort den Ausgleich nach einem groben Abwehrfehler der Heimmannschaft. In Minute 28 konnten dann die Gäste durch ein Tor der Nr 7, Niclas Struhs, in Führung gehen. Dieser Spieler, körperlich und fußballerisch den anderen Kickern auf dem Platz überlegen, hatte bereits vorher für die Gäste getroffen und dominierte das Spiel der Gäste über weite Strecken deutlich. Im weiteren Spielverlauf gelang es den Wingstern dann in der 33. Minute durch Tim Baack auszugleichen. Jetzt waren die Kräfte der Heimmannschaft, die einen hervorragenden Einsatz zeigte, aufgebraucht. Die Abwehr war oft einen Schritt zu langsam. Die Nr. 7 der Gäste wußte dies immer wieder zu nutzen und die führte die Gäste zum 3:5 Endstand.

Für die Wingster spielten: Lars v. Holdt (TW), Till Raap, Hannes Raap, Jasper Kohrs, Fabio Fischbach, Thies König, Tim Baack, Emelie Ahlf, Betreuerin: Claudia Flemming-Blockhaus