Französische Gäste schaffen Tripel in der Samtgemeinde Cadenberge

Zauberfußball und technische Kabinettstückchen bot der Doppelturniersieger USSA Vertou aus Frankreich in der Cadenberger Halle und in Oberndorf

Seit fast zehn Jahren fahren Jugendfußballer der Vereine TSV Germ. Cadenberge, VfL Wingst, TSV Oberndorf als JSG Am Dobrock zu Jugendturnieren nach Frankreich in die Nähe von Nantes. Beim Gegenbesuch an diesem Wochenende richteten die Dobrocker Vereine ein Hallen- und ein Feldturnier aus. Beide Turniere gewann die erste Mannschaft von USSA Vertou. Endspielgegner und somit nach 0:1 Niederlage war die Mannschaft der JSG BISON.

vertou-2013

Wingsterinnen belegen Platz 4 bei Deutscher Meisterschaft

Der VfL Wingst hat den NFV Kreis Cuxhaven beim DFB-Ü 35-Frauen-Cup in Leipzig stark vertreten und belegte als Vertreter des Norddeutschen Fußballverbandes einen guten vierten Platz.

Tennis Borussia Berlin, gespickt mit ehemaligen Bundesligaspielerinnen, hat den ersten DFB-Ü 35-Frauen-Cup in Leipzig gewonnen. Am zweiten Tag des Premierenturniers gaben die Fußballerinnen aus der Hauptstadt die Tabellenführung nicht mehr her und sicherten sich nach Erfolgen gegen den SC Preußen Borghorst (2:0) und den 1. FFC 08 Niederkirchen (4:1) mit 13 Punkten die Siegertrophäe. Die SG Gomadingen/Tettnang (Bodensee) schob sich durch ein 2:0 im abschließenden Spiel gegen den VfL Wingst mit neun Punkten noch auf den zweiten Platz vor. Die SV 90 Lissa & Friends (ehemalige Bundesligaspielerinnen vom SV Jena), die mit einem 5:0 gegen Borghorst den höchsten Sieg des Sonntags feierte, wurde mit acht Punkten Dritter vor Wingst (7). Auf den Rängen fünf und sechs landeten Niederkirchen (4) und Borghorst (0). Für den 1. FFC Niederkirchen war die Welttorhüterin und Weltmeisterin von 1997, Silke Rottenberg, am Ball.

Hier die Wingster Ergebnisse: 1. FFC Niederkirchen - VfL Wingst 0:2 (Ilka Buck, 2), VfL Wingst - SC Preußen Borghorst 5:2 (Swantje Reuter (4), Ilka Buck), Tennis Borussia Berlin - VfL Wingst 5:0, SV 90 Lissa & Friends - VfL Wingst 0:0, VfL Wingst - SG Gomadingen/Tettnang 0:2.

Die Abschlußtabelle:

1. Tennis Borussia Berlin 5 15:3 13
2. SG Gomadingen/Tettnang 5 5:2 9
3. SV 90 Lissa & Friends 5 11:5 8
4. VfL Wingst 5 7:9 7
5. 1. FFC Niederkirchen 5 4:10 4
6. SC Preußen Borghorst 5 2:15 0

 

Das Foto zeigt Trainer Johann Schult, Swantje Reuter, Gerlinde Hasselbusch, Sandra Schütte, Sabine Hartmann, Claudia Sahlke (hinten von links); Britta Klemp, Ilka Buck, Marita Schultz, Frauke Wichmann, Sandra Löffler, Sonja Schütte, Sabine Schäfer, Imke Dick.

Juniorenfußballer des Jahres ausgezeichnet

Wie schon seit vielen Jahren, werden zum Abschluß der Saison die Jugendfußballer des Jahres beim VfL Wingst ausgezeichnet. Auch diesmal gab es für die Auszeichnung der Jugendfußballer 2012/2013 einstimmige Ergebnisse:

Das Spiel begann mit rund 45 Minuten Verspätung, da Teile des Gastteams im Stau feststeckten. In einer überaus fairen Partie kamen die Gäste des NFV/Toto-Lotto-Teams vor rund 180 Zuschauern anschließend zu einem ungefährdeten 8:1-Erfolg. Es dauerte aber bis zur 17. Minute, ehe Andre Müller die Führung erzielen konnte. Fünf Minuten später erhöhte Patrik Grün auf 2:0. Treffer Nr. 3 gelang Oliver Menges kurz vor der Halbzeitpause. Doch auch die Wingster hatten während des ersten Spielabschnitts die eine oder andere Möglichkeit.

Im zweiten Spielabschnitt erhöhten Patrik Grün (2), Michael Küpper und Andre Müller (2) das Tempo und den Spielstand auf 8:0, ehe Michael Heinbockel mit einem fulminanten Schuß in den Torwinkel unter großem Jubel der verdiente Anschlußtreffer für den VfL gelang. Das Schiedsrichtergespann mit Leiterin Frauke Wichmann (TSV Lamstedt), Andreas Rakow (TSV Lamstedt) und Tim von Glahn (VfL Wingst) hatten mit der fairen Partie keine Mühe. Im Vorspiel hatten die B-Juniorinnen U17 II des VfL Wingst den JFV Unterweser mit 2:1 besiegt. Im Anschluß an das Prominentenspiel sollte die Begegnung der Frauen Kreisliga zwischen dem VfL Wingst und der SG Wittstedt-Driftsethe-Bramstedt stattfinden. Die Absage des Gegners konnte erst nach mehreren Telefonaten ermittelt werden und so verließen viele enttäuschte Zuschauer frühzeitig den Dobrock.
Die Gästeauswahl trat an mit Torhüter Alexander Lasic (Hannover 96), Georgi Tutundiew (Lok Plovdiv (1. Liga Bulgarien)), Hans-Jürgen Bargfrede (Werder Bremen, FC. St. Pauli), Jörg Kretzschmar (VfL Wolfsburg, Bor. M'gladbach, SV Meppen, Hannover 96), Roman Woicicki (62 A-Länderspiele für Polen, FC Homburg, Hannover 96), Rainer Schumann (Fury in the Slaughterhouse), Martin Rapp (Hannover 96), Andre Müller (Hannover 96, Werder Bremen, IK Start Kristianand (Norwegen 1. Liga), Örgrye IS (Schweden 1. Liga)), Patrik Grün (Hannover 96), Martin Groth (Hannover 96, Hansa Rostock, Hamburger SV), Michael Küpper (SF Ricklingen), Asmus Weber (WM OK 2006), Oliver Menges (Arminia Hannover), Trainer: Asmus Weber, Teamchef: Dieter Schatzschneider (Hannover 96, Hamburger SV, Schalke 04, Olympiaauswahl, Olympische Spiele Los Angeles).

AH-Wingst Toto-Lotto

Für den VfL Wingst spielten Jan-Gunnar Schröder (Tor), Meinhard Baack, Sascha Dick, Christian Dock, Mirko Hinck, Claus Hülsen, Dennis Föge, Maurice Lafrenz, Sascha Regner, Thomas Schneider, Frank Schumacher, Marcus Wobser, Jens Reyelt, Andreas Sahlke, Meik Voss, Michael Heinbockel, Thomas Brokelmann (TuS Güldenstern Stade), Dirk König (Deinster SV), Bernd Lange (TSV Germania Cadenberge).

In ihrem ersten richtigen Pflichtspiel durfte die aus den Bambinis neu entstandene U8 F- Junioren -Mannschaft des VfL Wingst am Freitag bei der JSG Börde Lamstedt antreten. Im Vorwege dieser Partie bedankten sich unsere kleinen Kicker und ihr Trainer Tim von Glahn zuerst einmal mit einem Blumenstrauss bei der VGH Vertretung Janina Boschanski aus der Wingst, die unseren Jüngsten eine komplette Trikot-Ausstattung zur Verfügung gestellt hat. Janina war extra nach Lamstedt gekommen, um sich die Partie anzusehen.

Als die Partie begann, waren dann alle von dieser Mannschaft erstaunt. Noch nie in einem Punktspiel und über die Distanz von 2x20 Minuten auf dem Platz, nahmen die Wingster das Spiel sofort an. Es wurde wacker gegen die schon seit drei Jahren zusammenspielenden Lamstedter verteidigt. Im Verlauf der ersten Halbzeit fanden sich die Wingster dann zu einer gut spielenden Mannschaft zusammen. Es gab mehrere Chancen auf beiden Seiten, die aber nicht verwertet wurden. Halbzeitstand 0:0.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit entwickelte sich das ausgeglichene Spiel der ersten Hälfte zu einer auf hohem Niveau geführten Partie für diese Altersklasse. Konditionell, spielerisch und auch in der Mannschaftsleistung waren beide Mannschaften absolut gleich. In der 37. Minute gelang es den Platzherren durch einen Distanzschuss, den Wingster Keeper Tim Baack zu überwinden. Zwei Minuten später antwortete der Wingster Cedrik Gerdts nach einem Sololauf mit dem Ausgleich. Nach hohem Druck war es einem Börde-Spieler gelungen, die Wingster Hintermannschaft zu überwinden, er schob zur 2:1 Führung ein. Im direkten Gegenzug war es dann wiederum Cedrik Gerdts, der zum Ausgleich traf. Zwei Minuten vor Spielende war Fortuna dann auf der Seite der Hausherren. Nach einem 15-Meter-Kracher landete der Ball im Wingster Tor zum 3:2 Endstand.

Trotz der Niederlage kann unserem Team eine hervorragende Leistung bescheinigt werden. Trainer Tim von Glahn zeigte sich sehr zufrieden mit seinem Team, alle Zuschauer (auch die der Heimmannschaft) waren total begeistert von dem, was sie an diesem Tag von beiden Teams gesehen haben.

U8-VGH

Für den VfL Wingst spielten:

Hinten v.l. Janina Boschanski, Matthias von Glahn, Tim von Glahn, Mitte v.l. Steffen Hinsch, Schakiro Bürke, Hannes Raap, Marieke Eilers, Thies König, erste Reihe v.l. Lars von Holt, Flemming Gau, Cedrik Gerdts, Matthes Föge, Justin Reimers, Till Raap, liegend Tim Baak

B-Juniorinnen Bezirksliga

Im 1. Punktspiel der neuen Saison kamen die Wingsterinnen nicht über ein 2:2 Unentschieden bei der JSG Geest hinaus. Zwar begannen die Wingsterinnen spielbestimmend und Rhodée van Rossum gelang mit einer schönen Bogenlampe nach gut 10 Minuten bereits das 1:0, doch Geest steckte nicht auf und kam mehr und mehr aus der Bedrängnis heraus.

Ein unglückliches Eigentor von Noémi Itgen führte zum 1:1 Ausgleich. Doch die Wingsterinnen ließen sich davon nicht beirren, spielten konzentriert weiter und Merle Albers gelang nach kurzer Zeit der Führungstreffer. Nach dem Wechsel wurde der Druck durch die JSG Geest immer größer, aber auch der VfL hatte diverse Kontermöglichkeiten, die leider ungenutzt blieben. Eine Unaufmerksamkeit in der Wingster Abwehr nutzte Geest konsequent zum 2:2-Endstand aus. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten Merle Albers im Spiel nach vorn sowie Melina Meiert und Rhodée van Rossum durch ihre gute Abwehrarbeit hervor!