Junioren nahmen an internationalem Turnier teil

Wie in den letzten Jahren fuhren die C und B Junioren nach Haute-Goulaine und Vigneux de Bretagne nach Frankreich, diesmal mit vier Mannschaften. Über Pfingsten nahmen die vier Jugendmannschaften vom VfL Wingst und  vomTSV Cadenberge an der EUROP 'FOOT in Frankreich teil. Dies ist ein Internationales Fußballturnier mit verschiedenen Nationen wie Frankreich, Schweiz, Belgien, Irland, Dakar, Ukraine, Holland und Deutschland. Diese langjährige Tradition wird von keinem anderen so gut gepflegt wie von unserem Richard Grantz.

Es war eine lange Busreise die wir mit der Fa. Primo Reisen auf uns nahmen, um an dem sehr gut organisierten Turnier teilzunehmen. Die 1400 Kilometer oder 17 - 19 Stunden im Bus sind es uns aber immer wieder Wert. An dieser Stelle ein Danke an die langjährigen Busfahrer, besonders Heino und Nikolei, die sehr viel Spaß an der langen Fahrt hatten. Besonders muss die Gastfreundlichkeit der Franzosen hervorgehoben werden. Die Spieler wurden zu den Spielen gefahren und alles geht nach Plan A. Zusätzlich liegt dann gibt es noch ein Plan B in der Schublade. Und es läuft 100 % wie immer.

u17-frankreich

Schon in der 4.Spielminute war es Joshua Tietje, der das 1:0 für die Wingster markierte. Die Wingster spielten sich in einen Rausch und es gelang Kapitän Benedikt Fastert, mit einem sehenswerten 19 Meter-Kracher, den Hechthausener Keeper zum 2:0 (10. Minute) zu überwinden. Und jetzt schlug die Stunde des Wingsters Joshua Tietje, dem es gelang, vor dem Halbzeitpfiff noch 4 weitere Tore (14., 19., 26., 31.) für die Wingster zu erzielen: so hieß es 7:0 zur Pause.

Da wo die Wingster aufhörten, da machten sie nach dem Wiederanpfiff sofort weiter. Nun gelang es auch Jill-Dean Rose, sich mit einem wunderschönen, lupenreinen Hattrick, in die heutige Torschützenliste einzutragen (40., 52., 54.). Durch einen lang über die Abwehr geschlagenen Ball auf einen Stürmer tauchten die Gäste das einzige Mal gefährlich vor dem Wingster Keeper Ole Stangier auf, der sich gegen diesen nahezu unhaltbaren Schuss geschlagen geben musste (63.). Zweistellig machte es dann Tim von Glahn (sonst Torwart dieses Teams), der nach einer erneut sehr schön geschlagenen Flanke von Felix Hasselbusch problemlos und unbedrängt einköpfen konnte (69.Minute). Endstand also 10:1.

An diesem Kantersieg beteiligt waren: Ole Stangier (TW), Lukas Feldhusen, Melvin Weichert, Benedikt Fastert, Luca Föge, Jan- Erik Feldberg, Felix Hasselbusch, Jill- Dean Rose, Joshua Tietje, Finn- Niklas Schütt, Josh Griemsmann, Florian Lohs und Tim von Glahn.

Seit nunmehr 44 Jahren finden über Pfingsten Begegnungen zwischen dem VfL Wingst und dem dänischen Partnerverein Karrebaek IF statt. Neben einem dänischen Team von Karrebaek IF und einem deutsch-dänischen Team nahmen der SV Spornitz-Dütschow, ETSV Eisenbahn Hamburg, TSV Altenbruch, SG Freiburg/Oederquart sowie ein Veranstalterteam am 10. Siegfried-Bieber-Erinnerungsturnier teil.

Kurzfristig hatte der SC Hemmoor seine Teilnahme abgesagt. Die Schiedsrichter Carsten Wessel, Andreas Rackow (beide TSV Lamstedt) und Andreas Sahlke (VfL Wingst) hatten mit den fairen Partien keine Probleme. Die Platzierungen: 7. SG Karrebaek IF/Wingst (2/2:11), 6. SG Freiburg/Oederquart (5/3:7), 5. SV Spornitz/Dütschow (6/5:5), 4. ETSV Eisenbahn Hamburg (8/8:5), 3. Karrebaek IF (11/8:3), 2. VfL Wingst (12/5:3), 1. TSV Altenbruch (12/4:1).

 abschied kif 2013-kl

Erneut hatte das „KIF-Folketing" ein umfangreiches Programm vorbereitet. Nach dem Eintreffen aller Teams fand am Samstag ein „Begrüßungsabend" auf dem Sportplatz statt. Am Sonntag begann dann pünktlich um 9.30 Uhr das Internationale Fußballturnier auf dem Dobrock-Sportplatz. Im Modus „jeder gegen jeden" wurde um den Turniersieg gespielt. Nach Turnierschluss fand am Sonntagabend im Vereinslokal bei „Lütt Mandus" die Siegerehrung statt. Mit dem Freundschaftspokal des KIF-Folketings für besondere Verdienste wurde in diesem Jahr Horst Erler ausgezeichnet.

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des VfL Wingst fanden am Samstag, 11. Mai zahlreiche Fußballbegegnungen mit den Wingster Partnervereinen von Karrebaek IF und dem SV Spornitz/Dütschow statt. Die Dänen waren mit 42 Jugendfußballern und 13 Betreuern bereits am Himmelfahrtstag mit der Bahn angereist. Am Freitag fuhr die Gruppe mit dem Bus nach Hamburg und konnte dort eine Stadionführung in der „Imtech Arena“ und einen Besuch im HSV-Museum erleben.

Am Samstag reisten dann noch zwei Juniorenteams vom Partnerverein SV Spornitz/Dütschow aus Mecklenburg-Vorpommern an. Das E-Juniorenturnier am Samstag gewann dann auch prompt das Team aus der Nähe von Parchim. Platz zwei ging an Karrebaek IF U11, vor Karrebak IF U10, VfL Wingst U11 und VfL Wingst U10. Beim C/D-Juniorenturnier war dann Karrebaek IF U14 nicht zu schlagen und siegte vor dem VfL Wingst U14. Die Plätze drei und vier belegten SV Spornitz/Dütschow und Karrebaek IF U13.

junior-kif-31-klein

Zwischendurch besiegten die dänischen Mädchen U13 die Wingsterinnen mit 6:0-Toren. Und auch die Wingster Bambinis spielten in der Turnierpause vor großem Publikum. Beim Torwandschießen siegte Jasper Schaarmann mit drei Treffern vor Nick Schumacher (2) und Lars von Holt (2). Am Sonntagvormittag fand dann die offizielle Verabschiedung statt. Mit einem kleinen Präsent des Wingster KIF-Folketings wurden die dänischen Jugendlichen anschließend auf die Heimreise geschickt.

Michael Schlobohm

Am 25.04.2013 hat in Oberndorf eine gemeinsame Veranstaltung des TSV Oberndorf und der C- U14 Juniorenmannschaft des VfL Wingst stattgefunden. Der Jugendleiter des TSV Oberndorf, Thomas Schütt, hatte an diesem Tag das DFB-Mobil des Deutschen Fußballbundes eingeladen, um eine Trainingseinheit mit den Mannschaften der U13 D-Junioren des TSV Oberndorf und der U14 C-Junioren des VfL Wingst durchzuführen.

Insgesamt 20 Jungen der Mannschaften und 5 Betreuer waren der Aufforderung gefolgt, an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Die Jungen hatten an diesem Nachmittag die Möglichkeit, an einem 90-Minuten-Training teilzunehmen, das von einem DFB Leistungsfußball-Trainer geleitet wurde. Ein weiterer Trainer des DFB gab am Spielfeldrand den Betreuern der Mannschaften wertvolle Tipps, wie sich sinnvolle Trainingseinheiten durchführen lassen können und dabei der Spaß für die Jungs nicht zu kurz kommt.

Die erschienenen 20 Jungen waren mit Feuereifer bei der Sache und haben sofort nach einer Wiederholung dieser Aktion verlangt. Bei der anschließend erfolgten Nachbesprechung waren sich dann auch alle einig: Es war ein toller Nachmittag, an dem alle etwas dazulernen konnten.

dfbmobil1
dfbmobil2
dfbmobil3
dfbmobil4
dfbmobil5
1/5 
start stop bwd fwd
 

Die U14 C-Junioren Mannschaft bedankt sich bei Thomas Schütt für die hervorragende Organisation und für die Möglichkeit der Teilnahme.

Matthias von Glahn

 

Das Heimspiel gegen den Tabellenführer war von der ersten Minute an ein offener Schlagaustausch zweier gleichstarker Mannschaften. Nach einer Reihe von Großchancen auf beiden Seiten gelang es Paul Meyer in der 20 Minute der Partie das 1:0 zu erzielen. Im direktem Gegenzug waren es dann die Nordholzer, die den Wingster Towart Tim von Glahn (der eine hervorragende Partie spielte), zum Ausgleich bezwingen konnten. Auf der generischen Seite wurde weiter gute Möglichkeiten vergeben und auf der Wingster Seite war es immer wieder unser Schlussmann, der die Wingster Jungs im Spiel hielt.

Nach dem Seitenwechsel spielten die Gäste die ersten 10 Minute erstmal mit hohem Druck auf die nun sehr solide arbeitende Hintermannschaft der Wingster. Durch eine vergebene Konterchance kam es dann zur Ecke für die Wingst. Den von Paul Meyer getretenen Ball konnte Joshua Tietje mit dem Kopf in das gegnerische Tor zum 2:1 befördern. Die Gäste konnten nun auch konditionell nicht mehr mithalten. Durch einen sehenswerten 20 Meter Kracher in den rechten Winkel gelang in der 62 Minute das Tor zum 3:1 Endstand durch Jill Dean Rose.

Im ganzem war die Partie sehr hart geführt. Trotzdem aber auf fairem Niveau. Dieses sicher auch aufgrund der sehr guten Schiedsrichterleistung von Jendik Gerdts.