In einer sehr fairen und interessanten Partie kamen die Gäste der Manfred-Kaltz-Prominenelf vor rund 450 Zuschauern zu einem 6:4-Erfolg und die Wingster Fußballfans bei zehn sehenswerten Treffern voll auf ihre Kosten.

Die Gäste eröffneten in der 5. Minute den Torreigen, als Fatmir Vata der erste Treffer der Begegnung gelang. Wolfgang Grobe erhöhte in der 21. Spielminute mit einem sehenswerten Treffer auf 2:0. Stefan Schnoor und erneut Wolfgang Grobe sorgten mit Doppelschlag für eine vermeintlich beruhigende 4:0-Führung. Die Gäste ließen den Ball gekonnt laufen und kombinierten geschickt und die Wingster Hintermannschaft hatte in dieser Phase Schwerstarbeit zu verrichten. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Als Niklas Hinck in der 50. Minute von Roman Wojcicki im Strafraum gehalten wurde, entschied der gute Schiedsrichter Lüder Menke auf Strafstoß. Diesen verwandelte Tim Schlobohm unhaltbar für Torhüter Christian Stoll, dem Stadionsprecher des SV Werder Bremen. Die nächsten 10 Minuten brachten die Zuschauer aus dem Häuschen, denn der eingewechselte Bernd Semmling sorgte mit einem Hattrick binnen neun Minuten für den Ausgleich zum 4:4. Das Spiel stand nun auf des Messers Schneide, doch Dirk Zander brachte die „Promis" in der 63. Minute wieder in Führung. Die Wingster erarbeiteten sich weiter gute Chancen, doch Stoll war mehrfach auf dem Posten. Fatmir Vata sorgte drei Minuten vor dem Ende der Partie für den 6:4-Endstand. Das Schiedsrichtergespann mit Lüder Menke (FC Land Wursten), Michael Kühlcke und Tim von Glahn (beide VfL Wingst) hatte mit der fairen Partie keine Mühe. Im Vorspiel hatte sich die A-Juniorenlandesligamannschaft U18 des VfL Wingst in einem spannenden Spiel mit 4:4-Unentschieden vom VfL Maschen getrennt.

Die Manfred-Kaltz-Prominentenauswahl spielte in folgender Aufstellung:
Ralf Zumdick, Christian Stoll (Tor), Manfred Kaltz, Dieter Schlindwein, Roman Wojcicki, Fatmir Vata, Wolfgang Grobe, Michael Oenning, Christian Schreier, Martin Groth, Siggi Reich, Thomas von Heesen, Klaus Ottens, Dirk Zander, Heinz Gründel, Stefan Schnoor.

Der Kader des VfL Wingst:
Niklas Hinck, Jannik Hardekopf, Timo Horeis, Tim Schlobohm, Patrick Mentz, Hendrik Mahler, Dennis Föge, Christian Preisinger, Jendrik Gerdts, Nils Köllner, Stefan Hinck, Stefan Kutzinski, Jannis Borchert, Benjamin Maire, Hendrik Vagts, Nils Erdmann und Marvin von Holten, Michael Otto, Meik Voss, Bernd Semmling, Kevin Brandt. Als Gastspieler kommt Torhüter Jörn Weritz (SC Hemmoor) dazu. Betreuer: Mario Horeis, Trainer: Thomas Flemming und Timo Horeis.