SSG An der Oste erfolgreich

Anna-Lena Feldberg Bezirksmeisterin über 200 m Rücken

Wenn in diesem Jahr auch nur mit einem kleinen Team von drei Schwimmern und einer Schwimmerin, nahm die SSG An der Oste erfolgreich an den Bezirksmeisterschaften in Uelzen teil. Über zwei Tage kämpften gut 400 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 33 Vereinen bzw. Startgemeinschaften bei über 1.300 Starts in den Jahrgängen 2006 und älter um die Bezirksmeistertitel.

SSG An der Oste bei den Bezirksmeisterschaften in Achim

Nur drei Schwimmer der SSG An der Oste nahmen an den Bezirkssprint- und Kurzbahn-Meisterschaften in Achim teil. Wegen der langen Anfahrt starteten sie nur an einem Tag des Wettkampfes, der über zwei Tage geht. Anna-Lena Feldberg musste ihre drei Starts, für die sie sich qualifiziert hatte, in kürzester Abfolge absolvieren. Sie erreichte in 50m Rücken mit 0:37,74min und in 100m Schmetterling mit 1:21:69min (persönliche Bestzeit) jeweils den 3. Platz. In 200m Lagen belegte sie mit 2:58,16min den 5.Platz.

 

Ihr Bruder Jan-Erik hatte sich am Sonntag für zwei Starts qualifiziert. Gleich in seinem ersten Wettkampf verbesserte er seine persönliche Bestzeit in 400m Freistil auf 5:22,36min und landete damit auf dem 2.Platz. Auch in 100m Freistil schwamm er mit 1:07,68min eine persönliche Bestzeit, er landete damit bei der sehr starken Konkurrenz in seinem Jahrgang (2000) nur auf Platz 10.

Joris Heinsohn hatte an dem Tag vier Starts zu absolvieren. Auch in seinem Jahrgang (2003) waren viele starke Schwimmer aus dem Bezirk Lüneburg angetreten. In den Freistilstrecken 50m (0:37,08min) und 100m (1:25,23min) schaffte Joris mit persönlichen Bestzeiten jeweils den achten Platz. Nach einer Disqualifikation in 200m Rücken schwamm er in 100m Rücken mit 1:40,52min noch einmal eine persönliche Bestzeit, verpasste aber das Podest und erreichte den vierten Platz.

Keine Nachwuchssorgen bei den Schwimmern

Beim Kreissportfest in Bederkesa sammelten viele junge Schwimmer/innen erste Wettkampferfahrungen und konnten nebenbei mit anschauen, wie Eltern und Betreuer, die ungewöhnlicher Weise ebenfalls am Wettkampf teilnehmen konnten, die Anforderungen meisterten. Jeder musste 50m Brust und 50m Freistil schwimmen und einen Kopfweitsprung absolvieren. Am Ende konnten sich von den 44 angetretenen Schwimmer/innen der SSG An der Oste 22 eine Medaille für den ersten bis dritten Platz umhängen lassen.

 

Insbesondere im Nachwuchsbereich (Jahrgang 2008-2003) besteht eine größere Nachfrage für das Vereinsschwimmen bei der SSG An der Oste, als die Schwimmgemeinschaft derzeit bewältigen kann. Nach den Sommerferien werden die Gruppen und Trainingszeiten neu sortiert, so dass eine Möglichkeit der Aufnahme der Kinder, die auf der Warteliste stehen, geschaffen werden soll.

Für die Wettkampfschwimmer steht der nächste Wettkampf bereits Ende des Monats an, es geht zum Jubiläumsschwimmfest des TVG Drochtersen. Auch freuen sich alle Schwimmer und Triathleten bereits auf das Sommerfest der SSG An der Oste im Wingster Freibad, bevor dann die lange Sommerpause in den Ferien eingeläutet wird.

Der Kreissportbund Stade veranstaltet in diesem Jahr zusammen mit dem Schwimmbad Solemio am 25./ 26.07.14 in Stade ein 24-Stunden Schwimmen. Es ist ein Event für alle sportbegeisterten Kinder und Jugendliche. Dies ist eine Veranstaltung um neue Leute kennen zu lernen, für den eigenen Verein zu werben, zum Teambuilding in der eigenen Trainingsgruppe oder dem Jahresabschluss vor der Sommerpause. SPORT, CAMPEN, GRILLEN und SPASS haben! 

Datum:

vom Freitag 25.07.2014 um 17:00 Uhr

bis Samstag 26.07.14 um ca. 19:00 Uhr

Ort:

Freibad Solemio, Am Exerzierplatz, in Stade

Schwimmer der SSG An der Oste in Top-Form

Silbermedaillen gab’s für die weibliche 4x100m Lagen Staffel mit Dorina Nedelcu, Mareike Piel, Nele Hottendorff und Anna-Lena Feldberg. Beim Vergleichswettkampf in Hambergen zeigten die Schwimmer/innen der SSG An der Oste, dass sie in Top-Form sind. Sie schwammen viele persönliche Bestzeiten und erreichten damit vordere Platzierungen.

Zwei Bronzemedaillen für Jan-Erik Feldberg

Bei strahlendem Sonnenschein fanden die Bezirksmeisterschaften im Schwimmen zum 1.Mal in der Halle und früh im Jahr statt. Das „Badue" in Uelzen – das einzige Hallenbad mit 50m Bahnen im Bezirk Lüneburg – wurde von ca. 440 Schwimmern/innen aus 34 Vereinen mit 1650 Starts am Wochenende in Beschlag genommen.