"Teufelskerl" Franks 3. Sieg beim Deutschlandpokal


fkrethe lobbach


Es ist nicht zu fassen: Da reist Frank Krethe mit seinem Vater per Bahn 600 km nach Lobbach bei Heidelberg, um am vierten Deutschlandpokal-Turnier der Rollstuhlfahrer teilzunehmen und gewinnt mit nur einem Satzverlust erneut und wiederum souverän zum dritten Mal!

Frank siegt auch in Bad Blankenburg


Frank Krethe rollt die 
Deutschlandpokalserie 2017/18 von hinten auf.  Beim dritten Turnier in Bad Blankenburg wiederholte er seinen überraschenden Erfolg von Köln und siegte souverän in der Kategorie Neulinge. Wir gratulieren Frank nochmals ganz herzlich!


frank blanckenburg

Tischtennis: Frank Krethe beim Deutschlandpokal


Beim zweiten Turnier der Deutschlandpokalserie 2017/18 im ACR Sportcenter in Köln hat unser Frank Krethe eine Sensation geschafft. Er nahm zum ersten Mal an Wettkämpfen für Tischtennis-Rollstuhlfahrer teil und siegte prompt und völlig unerwartet in seiner Kategorie. Wir gratulieren Frank ganz herzlich zu diesem Erfolg!


frank krethe

TT-Schüler erfolgreich in den Punktspielen


Fast so erfolgreich wie die Herren spielten die B-Schüler in der 1. KK. Jannes Rosenau, Henning Winter, Gunnar Bolowski und Felix Friemelt wurden Vizemeister in der Klasse. Büttel-Neuenlande war die erfolgreichste Mannschaft und gewann die Meisterschaft überlegen mit 14:0 Punkten vor Wingst 10:4, Otterndorf und Hechthausen. Die Wingster verloren in einem hochklassigen und spannenden Duell in Büttel-Neuenlande mit 4:7. Zwei Unentschieden gegen Otterndorf und Hechthausen, die Bremerhavener Vereine GTV, Schiffdorf und Spaden wurden klar besiegt. In der Spielerrangliste aller teilnehmenden Spieler wurde Jannes 5. mit 10:4 Siegen, Henning mit 9:5 Siegen 7., im hinteren Paarkreuz belegte Gunnar mit 8:3 Siegen Platz 5 und Felix mit 3:5 Siegen Platz 10. Im Doppel belegten Jannis/Gunnar ohne Niederlage Platz 3.

Wingst II war ebenfalls erfolgreich mit Platz 3 (8:4) Punkte in der 2. KK. Es spielten Marieke Eilers, Malte Hinsch, Lasse Raap und Lasse Föge. Es gab nur zwei Niederlagen gegen Groden und Hechthausen III, Siege gab es gegen Mulsum, Otterndorf II, Ihlienworth/Steinau und Hechthausen V. In der Rangliste belegte Marieke mit 9:1 Siegen Platz 3, Malte hatte ein Spielverhältnis von 4:8, Lasse Raap 5:5 und Lasse Föge 5:7. Im Doppel erreichten Marieke/Malte mit 7:2 Siegen Platz 2.

Wingst III trat mit den Anfängern Steffen Hinsch, Dennis Eilers, Hannes und Till Raap und Matthes Föge an. Es wurde immerhin gegen Hechthausen VI mit 7:4 ein Sieg eingefahren. In der kommenden Saison sieht es sicherlich besser aus. Gewinnen ist einfach, verlieren muß gelernt werden.

Kreisliga perfekt!


ttkreismeister2016
Meister Wingst mit den Reservespielern: : v.l.n.r. Thorben Heihoff, Manuel Steen, Jan Baack, Hauke Föge, Stefanie Sieroux, Detlef Protmann, Marko Zittlau und Frank Poppe, es fehlt Marek Rohde



Die Spieler Thorben Heihoff, Manuel Steen, Marek Rohde, Jan Baack, Hauke Föge und Detlef Protmann holten sich mit 30:6 Punkten den Meistertitel in der 1. KK vor Steinau mit 25:11 Punkten.

Rollstuhlfahrer ist ein begeisterter Tischtennisspieler


frank krethe2015
Der 41-jährige Frank Krethe sitzt seit einem schweren Fahrradunfall im Jahre 1990 im Rollstuhl. Der bereits vor seinem Unfall erfolgreich in Cadenberge unter der Leitung der bekannten Tischtennisspielerin Helga Elfers spielende Frank läßt sich trotz seiner körperlichen Behinderung und deren Begleiterscheinungen nicht unterkriegen und hat im letzten Jahr die Freude und die Faszination am Tischtennis wieder entdeckt.