Drucken

Drei Niederlagen in Folge für die 1. B-Schüler in der Kreisliga

Fehlende Nervenstärke und Konzentrationsschwächen verhindern Siege der B-Schüler. Am Mittwoch unterlagen die Wingster mit 2:7 in Otterndorf. Obwohl das Ergebnis ziemlich klar ist, gingen allein 5 Spiele erst im 5. Satz verloren. Die Spieler sind im Moment nicht in der Lage, selbst 10:7 oder 10:8 Führungen siegreich nach Hause zu bringen. So konnten nur Henning Winter und Jannes Rosenau je einen Sieg landen. Fabian Schildt und Max Tiemann gingen beide leer aus. Das gleich Spiel am Donnerstag in Krempel, das ebenfalls 2:7 ausging. Henning und das Doppel Henning/Jannes holten die Punkte.

Samstag nachmittag dann das Spiel gegen Hemmoor, das 5:7 verloren ging. Nach ausgeglichenen Eingangsdoppeln durch den Sieg und Henning/Jannes und der Niederlage von Fabian/Max stand es 1:1. Henning siegte gegen Golkowski, danach gingen alle drei Einzel durch Jannes, Fabian und Max verloren. In der zweiten Runde siegte Henning gegen Teuchert und Jannes gegen Golkowski. Nach großartigem Kampf kam Max zu seinem Sieg über Huneke, Fabian verlor gegen Jantzen. Beim Stande von 5:5 mußten die Schlußdoppel entscheiden. Beide Doppel wurden jeweils mit 10:12 im letzten Satz verloren. Lediglich ein Doppelgewinn ist für den Gesamtsieg zu wenig. Henning ist mit 8:4 Siegen der einzige Wingster mit einem positiven Ergebnis. Am Montag geht es zu einem Kreispokalspiel nach Stotel.