Drucken

1. Schüler B kann doch noch siegen

Am Montag waren Henning Winter, Jannes Rosenau und Fabian Schildt zu einem Kreispokalspiel nach Stotel gereist. Mit einem 5:1 Sieg im Gepäck kamen sie zurück. Beim Pokal kommen nur drei Spieler zum Einsatz und es wird kein Doppel gespielt. 2 1/2 Stunden Fahrzeit standen 35 Minuten Spielzeit gegenüber.

Am Samstag war dann das letzte Punktspiel gegen GTV Bremerhaven, das 6:6 endete. Die Eingangsdoppel gingen wie immer aus, Sieg für Henning Winter/Jannes Rosenau und Niederlage für Fabian Schildt/Nick Schumacher. Henning kam mit seiner Gegnerin Gerken überhaupt nicht zurecht und unterlag 0:3. Vier Siege nacheinander durch Jannes, Fabian, Nick und Henning und es stand 5:2. Jannes unterlag dann ebenfalls gegen Gerken mit 12:14 im vierten Satz, Fabian siegte auch im zweiten Spiel und Nick unterlag glatt 0:3. Besonders Fabian ist anzumerken, dass er wesentlich ruhiger agiert und dadurch erfolgreicher spielt. Nach der 6:4 Führung dann das übliche Drama, beide Doppel gingen im letzten Satz 9:11 bzw. 10:12 verloren.

Die A-Schüler Felix Hasselbusch, Stefan Heinsohn und Lukas Feldhusen mußten zu einem Pokalspiel nach Hemmoor. Die "Trainingsweltmeister" Felix und Lukas verloren ihre Spiele sang- und klanglos, ebenso Stefan, so dass es am Ende 0:5 stand. Nach 40 Minuten war alles vorbei, wenig Kampfgeist, wenig Motivation.