Saisonauftakt war ein glatter Fehlstart

Den Auftakt machten im Kreispokal die A-Schüler gegen Lunestedt mit 1:5. Die in der Bezirksliga spielenden A-Schülerinnen Griesel, Lockhoff und Gollin waren eine Nummer zu groß für die Wingster Stefan Heinsohn, Henning Winter und Jannes Rosenau. Trotzdem waren alle Spiele trotz der hohen Niederlage spannend und ausgeglichen. Jannes brachte das Kunststück fertig mit einem Fünfsatzsieg gegen Gollin.

Im ersten Punktspiel unterlag unsere neu aufgestellte III. B-Schüler mit Malte Hinsch, Flip Böker, Lasse und Till Raap gegen Hemmor III mit 2:7. Malte gegen Schumacher und Lasse in seinem ersten Spiel gegen Hellwege sorgten für die 2 Punkte.

Das Spiel Hemmoor II gegen unsere II. B-Schüler ging mit 7:3 zugunsten der Hemmoorer aus. Überzeugen konnte einzig und allein Jasper Schaarmann mit seinen beiden Einzelsiegen gegen Prill 10:12, 14:12, 12:10 und 12:10 und gegen Schmidt mit 3:1, sowie im Doppel mit Marieke Eilers 3:1 gegen Prill/Kilgus. Marieke spielte weit unter ihren Möglichkeiten, Dennis Eilers war trotz eines Satzgewinnes gegen Prill noch etwas überfordert und Owen Kaczov verlor trotz einer großartigen kämpferischen Leistung beide Einzel.

Nach über 2 Stunden Spielzeit ging für unsere A-Schüler in der 1. KK gegen Wulsdorf das Spiel mit 4:7 verloren. Entscheidend war, dass alle Wingster Doppel verloren gingen. Stefan Heinsohn (wenn er die Ruhe behält, kann er dank seiner guten Technik alles gewinnen) überzeugte mit seinen beiden Einzelsiegen. Henning gewann gegen die Nr. 2 Mike Valente und unterlag nach großem Kampf gegen Spitzenspieler Kamjunke in 5 Sätzen. Jannes hatte gegen Kirli das Nachsehen, holte sich jedoch gegen Dennis Valente in 5 Sätzen seinen Sieg. Jannes hat neben Stefan und Henning jetzt auch die 1.000 Punke überschritten. Max konnte eine 2:0 Führung gegen Dennis Valente nicht zu einem Sieg nutzen und unterlag noch in 5 Sätzen. Das zweite Einzel ging ebenfalls verloren. Im nächsten Spiel gegen Langen könnte eine andere Doppelaufstellung helfen.

Heinz Kröncke