Drucken

Tischtennis: Frank Krethe beim Deutschlandpokal


Beim zweiten Turnier der Deutschlandpokalserie 2017/18 im ACR Sportcenter in Köln hat unser Frank Krethe eine Sensation geschafft. Er nahm zum ersten Mal an Wettkämpfen für Tischtennis-Rollstuhlfahrer teil und siegte prompt und völlig unerwartet in seiner Kategorie. Wir gratulieren Frank ganz herzlich zu diesem Erfolg!


frank krethe

Rollstuhl-Tischtennis: Frank Krethe lässt Gegnern keine Chance

Bei einem Turnier der Deutschlandpokalserie im Sportcenter in Köln gelang Frank Krethe vom VfL Wingst eine kleine Sensation. Er nahm zum ersten Mal an Wettkämpfen für Tischtennis-Rollstuhlfahrer teil und siegte prompt und völlig unerwartet in seiner Kategorie.
Die Deutschlandpokalserie ist ein nationaler Rollstuhltischtennis-Wettbewerb und richtet sich vor allem an die leistungsorientierte Breite. Der Fachbereich Tischtennis und seine Ausrichter bieten in der Regel vier Austragungsorte im gesamten Bundesgebiet an. Die einzelnen Turnierergebnisse fließen in eine Gesamtwertung. Hieraus ergibt sich dann der Gesamtsieger in der jeweiligen Klasse.

Faszination wiederentdeckt

Seit einem schweren Fahrradunfall sitzt Frank Krethe im Rollstuhl. Trotz seiner körperlichen Behinderung und deren Begleiter-scheinungen lässt er sich nicht unterkriegen und hat vor einigen Jahren die Freude und die Faszination am Tischtennis wiederent-deckt. In seinem Spezialrollstuhl hat er schon manchen Gegner mit seiner effektiven und schnellen Spielweise in Verlegenheit gebracht. Er bevorzugt das tischnahe Block- und Konterspiel.Diese Spielweise kam ihm in Köln zugute, denn er ließ seinen Gegnern in der Klasse N (Neulinge) wenig Chancen. Mit 8:1 (26:4 Sätze) besiegte er seine Rivalen aus dem gesamten Bundesgebiet. Ein schöner Erfolg für den 43-Jährigen beim VfL Wingst spielenden Frank Krethe, der sicherlich seine Motivation noch steigern wird.

(NEZ)

Weitere Informationen auf dieser Seite.