Drucken

Unnötige Niederlage der A-Schüler in Langen mit 4:7

Spitzenreiter Wingst unterliegt dem Tabellenvorletzten Langen. Nur Spitzenspieler Alexander Heinsohn konnte mit 2 Einzelsiegen und einem Doppelerfolg mit Felix Hasselbusch die Erwartungen erfüllen. Felix Hasselbusch, vor dem Spiel spielstärkster Einzelspieler der Liga, war mit seinen Gedanken schon im Skiurlaub und enttäuschte mit 2 Niederlagen in den Einzeln. Joshua Tietje gewann nur ein Einzel und Lukas Feldhusen mußte mit zwei Niederlagen die Heimreise antreten. Im letzten Doppel wurden die lustlos spielenden Alexander/Felix entsprechend abgefertigt. Am Saisonende wird statt des Spitzenplatzes wahrscheinlich nur Platz 4 erreicht.

Ebenfalls unterlagen im Spitzenspiel die Schüler B I gegen Hemmoor I mit 3:7. Iven Zuppke mit zwei Siegen und Jannes Rosenau mit einem Sieg konnten das Ergebnis etwas verbessern. Stefan Heinsohn, vor dem Spiel noch ohne Niederlage, erlitt völlig von der Rolle spielend zwei Niederlagen. Henning Winter hatte Pech mit einer 2:3 Niederlage gegen Förster und einer 11:13, 9:11 und 10:12 Niederlage gegen Golkowski. Mit diesem Punktverlust ist der Zug um Platz 1 ebenfalls abgefahren.

Erfreulich verliefen am Samstag die Kreismeisterschaften der Minis in Bederkesa. Gunnar Bolowski erreichte mit 3 Siegen in der Gruppenphase und zwei weiteren Siegen Platz 3 unter 28 Teilnehmern. Da nur die Plätze 1 und 2 zur Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften berechtigen, verpasste er die Teilnahme denkbar knapp. Erfreulich die beiden 5. Plätze durch Felix Friemelt (3 Siege in der Gruppe) und Joshua Flemming (2 Siege). Im Hauptfeld konnten sie beide noch je einen Sieg erringen. Der bei den älteren Aktiven angetretene Henning Winter überstand ebenfalls die Gruppenphase mit 2 Siegen, hatte jedoch wesentlich schwerere Gegner und belegte am Ende Platz 9 von 24 Aktiven. Ein schöner Erfolg für die Spieler.