TT-Vereinsmeisterschaft der Jugend

Am Wochenende vor Weihnachten wurden die Vereinsmeisterschaften der Schüler ausgetragen. Bei den älteren A-Schülern und Jungen wurde Felix Hasselbusch mit 3:1 (10:3) Vereinsmeister vor Janis Oldenburg 3:1 (9:4), Stefan Heinsohn 3:1 (6:6) und Lukas Feldhusen. Bei den jüngeren B-Schülern setzte sich Henning Winter als Vereinsmeister durch vor Jannes Rosenau, Fabian Schildt und Gunnar Bolowski.

TT-Jugend-Meister2013 

Auf dem Foto: hinten v.l.n.r. Lukas Feldhusen, Janis Oldenburg, AnnKatrin Schweitz, Felix Hasselbusch
vorne v.l.n.r. Henning Winter, Fabian Schildt, Jannes Rosenau, Gunnar Bolowski

Die Siegerehrung nahm die ehemalige Vereinsmeisterin AnnKatrin Schweitz vor, die erfolgreichen Spieler verzichteten jedoch auf das obligatorische "Siegerküsschen". Bei den Herren wurde Manuel Steen "Weihnachtsmeister" vor Jan Baack. Der Abend wurde im Beisein des VFL-Vorsitzenden Karsten Lutz mit Essen und Trinken bis nach Mitternacht abgerundet.

Schüler B I schaffen den Aufstieg in die Kreisliga

Am Samstag mußten die Wingster noch zwei Spiele in Hemmoor bestreiten. Gegen Hemmoor I gab es eine 3:7 Niederlage. Henning Winter blieb mit 2 Siegen ungeschlagen, den 3. Punkt holte das Doppel Henning Winter/Jannes Rosenau. Gunnar Bolowski und Felix Friemelt blieben ohne Punktgewinn. Zur Entlastung der Wingster muß angeführt werden, dass alle Spieler schon seit dem frühen Morgen bei einer Geburtstagsfeier im Einsatz waren. Im zweiten Spiel gab es gegen Hemmoor IV einen 7:0 Sieg. In der gesamten Saison war Henning der beste Spieler aller Teilnehmer mit 11:0 Siegen, Jannes kam mit 12:2 Siegen auf Platz 4. Fabian Schildt belegte mit 8:2 Siegen den 2. Platz im hinteren Paarkreuz. In der Doppelkonkurrenz waren Henning/Jannes ebenfalls Beste mit 8:0 Siegen.

Mit 12:2 Punkten wurden die Wingster Zweiter hinter Hemmoor I und steigen damit auf.

Am Samstag wurden in der Wingst die Mini-Meisterschaften für Anfänger durchgeführt. Zehn Spielerinnen und Spieler zwischen 8 und 12 Jahren beteiligten sich. Jeweils 5 Spieler traten in zwei Gruppen gegeneinander an. Die beiden Besten aus jeder Gruppe spielten dann in einer neuen Gruppe jeder gegen jeden den Gesamtsieger aus.

TT-Mini-13

Es siegte Benedikt Engler vor Matthes Meiert, Jasper Schaarmann und Marlon Dekarski. Die Sieger können im März an den Kreismeisteschaften in Bederkesa teilnehmen.

Schüler B II erreichen 3. Tabellenplatz in der Kreisklasse Nord 2

Im letzten Saisonspiel unterlagen Max Tiemann, Jan Kuck, Nick Schumacher und Fabian Schildt mit 2:7 gegen den Favoriten und Aufsteiger Otterndorf I. Nur Fabian und Nick holten im hinteren Paarkreuz jeweils einen Siegpunkt. Insgesamt können die Wingster mit dem 3. Tabellenplatz von 8 teilnehmenden Mannschaften sehr zufrieden sein, sind doch einige für die Mannschaft vorgesehene Spieler nach der Sommerpause nicht wieder aufgetaucht.

Auch die A-Schüler kommen langsam in die Hufe. Sie holten zu Hause einen 7:1 Sieg gegen Lunestedt. Lunestedt war kein ernsthafter Gegner und nur der Unaufmerksamkeit des Doppels Stefan Heinsohn/Lukas Feldhusen verdankten die Lunestedter ihren einzigen Siegpunkt. Ansonsten gaben die Wingster keinen einzigen Satz mehr ab. Ebenfalls am Sieg beteiligt waren noch Alexander Heinsohn und Felix Hasselbusch. Am Freitag müssen die Wingster beim Tabellenletzten Bokel antreten.

In der berüchtigten Fleet-Arena holten die A-Schüler des VFL am Freitag abend einen 7:5 Arbeitssieg. Nach den zwei unnötigen Auftaktniederlagen gelang Alexander Heinsohn, Felix Hasselbusch, Stefan Heinsohn und Lukas Feldhusen endlich der erste Erfolg.

Die Anfangsdoppel endeten erwartungsgemäß 1:1. Alexander und Felix erhöhten auf 3:1, im hinteren Paarkreuz unterlagen Stefan und Lukas(13:15). Unentschieden ging es weiter mit den Siegen von Felix und Stefan und den Niederlagen von Alexander (9:11 im 5. Satz) und Lukas. Trotz einer 2:0 Führung blieb Lukas am Ende sieglos. Nach dem 5:5 glaubten alle an ein Unentschieden, denn der Sieg von Alexander/Felix gegen das schwächere Doppel war Pflicht und die Niederlage von Stefan/Lukas gegen das Spitzendoppel war einkalkuliert. Doch Stefan/Lukas machten die Sensation perfekt und siegten 11:9,3:11,5:11,11:8 und11:9. Fazit der Begegnung: Felix nach 4 Niederlagen aufsteigende Form, Alexander kann mehr als er gezeigt hat, Stefan kann bei besserer Konzentration noch stärker sein und Lukas muß sein Nervenkostüm in Ordnung bringen.

Die 2. B-Schüler hatte am Samstag nachmittag Hechthausen III zu Gast und ein 7:0 (221:4) Sieg war zu verzeichnen. Im anschließenden zweiten Spiel des Tages gab es für Max Tiemann, Jan Kuck, Felix Friemelt und Nick Schumacher eine 2:7 Niederlage gegen Hechthausen I. Trotz vieler spannender 4- bzw. 5-Satz-Spiele stand es nach 5 Spielen schon 0:5. Nick und Max konnten die Siegesserie der Hechthausener zwar mit ihren Siegen zum 2:5 durchbrechen, doch nach den Niederlagen von Jan und Felix war der Hechthausener Sieg perfekt.

Tischtennis: 1. Schüler B erobert Spitzenplatz

Am Samstag wurden 4 Punktspiele der 1. und 3. Wingster B-Schüler siegreich beendet

Wingst I siegte dabei gegen Hechthausen II und Hechthausen (wSB) jeweils mit 7:0. Jannes Rosenau, Henning Winter, Max Tiemann, Jan Kuck und Gunnar Bolowski gaben insgesamt nur 5 Sätze verloren. Pech hatte in diesem Fall die Nr. 2 der Wingster, Henning, bei dem zwei gewonnene Spiele nicht mehr gezählt wurden, weil das Spiel offiziell schon gewonnen war. Von den gesamten Spielern der Kreisklasse Nord 1 belegen Jannes mit 10:0 und Henning mit 8:0 Siegen im Moment die Plätze 1 und 2.

Wingst III trumpfte ebenfalls groß auf bei 2 Siegen mit 7:4 gegen Hechthausen (wSB) und 7:4 gegen Hechthausen II. Im ersten Spiel waren beide Doppelpaarungen Nick Schumacher/Fabian Schildt und Jasper Schaarmann/Joshua Flemming jeweils einmal erfolgreich. Nick überzeugte mit zwei Siegen im oberen Paarkreuz, während für Jasper die Gegner noch zu stark sind. Die große Überraschung waren zwei Siege von Joshua, der mit starken Aufschlägen die Gegner zur Verzweiflung brachte. Von Fabian ist man Siege im hinteren Paarkreuz gewohnt, er siegte ebenfalls zweimal.

Im zweiten Spiel gegen Hechthausen II stand es nach den Doppeln 1:1, nach dem Spitzentreffen 2:2 (Nick verlor, während Jasper sich mit großem Kampf durchsetzen konnte). Nach 8 Spielen (Joshua 0:3, Fabian 3:0, Nick 3:1 und Jasper 1:3) lag ein Unentschieden in der Luft. Dann setzten sich Joshua und Fabian in den Einzeln durch und das Doppel Nick/Fabian machte den Sack zum 7:4 zu.