Herbstmeisterschaft für 1. Herren und 1. B-Schüler


Sensationell wurden die Herren in ihrer zweiten Spielzeit in der 1. Kreisklasse Herbstmeister mit 15:3 Punkten. Die Wingster spielten mit Torben Heihoff, Manuel Steen, Jan Baack, Marek Rohde, Hauke Föge und "Altmeister" Detlef Protmann. Herausragender Spieler in der Mitte war Marek Rohde mit 13:2 Siegen und das Doppel Heihoff/Rohde mit 10:1 Siegen. Sollte die Mannschaft komplett bleiben, ist die Meisterschaft und der Aufstieg in die Kreisliga durchaus möglich.

Schüler B Herbstmeister in der Kreisklasse B


Jannes Rosenau, Henning Winter, Gunnar Bolowski und Felix Friemelt wurden ungeschlagen mit 12:0 Punkten und 42:1 Siegen Herbstmeister in der Kreisklasse B. Gegner wie Hechthausen, Hemmoor, Ihlíenworth/Steinau usw. wurden regelrecht von der Platte gefegt. Nur ein einziger Punkt im Doppel wurde gegen Hechthausen abgegeben.

Im Frühjahr wird eine 1. Kreisklasse aus 8 Mannschaften gebildet aus den jeweils beiden besten Mannschaften der vier Kreisklassen. Die Gegner werden besser und die Fahrten werden länger (Bremerhaven, Büttel-Neuenlande usw.). Wenn die Wingster komplett bleiben, werden sie ein ernstes Wörtchen mitreden bei der Kreismeisterschaft. Am 27.11. findet dann das Pokalspiel gegen Hemmoor III statt. Beim Gewinn sind die Wingster schon im Viertelfinale.

ttschuelerb herbstmeister15
Foto v.l.n.r. Gunnar Bolowski, Jannes Rosenau, Felix Friemelt, Henning Winter

Gelungene Ferienpassaktion beim Tischtennis

ferienpass15tt
Auf dem Foto von links nach rechts:
vorne: Marieke Heinsohn, Dustin Blank;  hinten: Max Barmbold, Sina Marie Kretschmer, Joris Heinsohn, Malte Hinsch, Owen Kaczov, Kirian Heihoff, Pascal Meyer, Thilo Lenger, Thies Meyer, Tim Baack, Felix Friemelt

Trotz großer Hitze ließen es sich Freitag nachmittag 13 Kinder nicht nehmen, an einem Schnupperkurs beim Tischtennis teilzunehmen. Im Alter von 7-12 Jahren fanden sich die Kinder um 14 Uhr in der Turnhalle ein, um unter Anleitung einen Eindruck vom Tischtennisspiel zu bekommen.

Die Trainingszeiten sind Dienstags ab 17.30 Uhr und Freitags ab 17 Uhr. Erster Trainingstag ist Dienstag, der 25. August.


Siege und Niederlagen für die TT-Jugend

Die 1. B-Schüler mit Nick Schumacher, Fabian Schildt, Gunnar Bolowski und Felix Friemelt mußte schon 3 Spiele absolvieren. Im ersten Spiel gab es gegen Neuenkirchen eine 3:7 Niederlage. Nur die beiden jüngsten Spieler Gunnar und Felix konnten je 1 Sieg im Einzel sowie zusammen im Doppel einen Punkt holen. Im zweiten Spiel in Spaden lagen die Wingster nach den beiden Doppel- und der Einzelniederlage (5 Sätze) von Fabian schon 0:3 zurück. Dann begann die wilde Aufholjagd durch je 2 Siege von Nick, Gunnar und Felix und einem Sieg von Fabian. Am Ende stand es dann 7:3 für die Wingster. Am Freitag dann das vorerst letzte Spiel gegen die nur mit 3 Spielern angetretenen Ringstedter. Diese waren ohne Chancen und wurden glatt mit 7:0 besiegt. Bis auf 1 Spiel waren es jeweils 3-Satz-Siege. 4:2 Punkte nach dem Aufstieg in die 1. KK stehen jetzt zu Buche.

Die 2. B-Schüler mit Jasper Schaarmann, Dennis Eilers, Marieke Eilers und Owen Kaczov unterlag in Otterndorf gegen deren Zweite mit 3:7. Jasper, Marieke und Owen holten jeweils 1 Siegpunkt. Das Doppel Dennis/Owen unterlag mit sehr viel Pech im 5. Satz mit 10:12. Noch 3 weitere Spiele gingen im letzten Satz mit 10:12 zu Gunsten der Otterndorfer aus.

Die A-Schüler mußten gestern beim OSC Bremerhaven antreten. Nach mehr als 2 Stunden Spielzeit ging das Spiel 3:7 verloren. Obwohl das Ergebnis ziemlich eindeutig ist, wurden 7 Spiele erst im 5. Satz entschieden, wobei die Wingster nur 1 Spiel für sich entscheiden konnten. Die Doppel der Wingster sind im Moment ein Trauerspiel und gingen beide trotz der Umstellungen auf Stefan Heinsohn/Henning Winter und Jannes Rosenau/Max Tiemann gegen schwächere Doppel verloren. Stefan konnte an der Spitze keinen Sieg verbuchen. Henning besiegte im ersten Spiel den Spitzenspieler Biederbick und unterlag in einem tollen Spiel gegen Mangels im 5. Satz mit 9:11. Durch das Stützpunkttraining in Lamstedt hat Henning sich schon entscheidend verbessert. Max konnte in beiden Spielen eine 2:0 Führung nicht nach Hause bringen und verlor jeweils im 5. Satz. Jannes sorgte wieder einmal für 2 Siegpunkte, wobei er Krüger im 4. Satz in einem spannenden Duell mit 22:20 besiegte. Die Wingster wurden wieder einmal auf Grund ihrer Doppelschwäche geschlagen.

Saisonauftakt war ein glatter Fehlstart

Den Auftakt machten im Kreispokal die A-Schüler gegen Lunestedt mit 1:5. Die in der Bezirksliga spielenden A-Schülerinnen Griesel, Lockhoff und Gollin waren eine Nummer zu groß für die Wingster Stefan Heinsohn, Henning Winter und Jannes Rosenau. Trotzdem waren alle Spiele trotz der hohen Niederlage spannend und ausgeglichen. Jannes brachte das Kunststück fertig mit einem Fünfsatzsieg gegen Gollin.

Im ersten Punktspiel unterlag unsere neu aufgestellte III. B-Schüler mit Malte Hinsch, Flip Böker, Lasse und Till Raap gegen Hemmor III mit 2:7. Malte gegen Schumacher und Lasse in seinem ersten Spiel gegen Hellwege sorgten für die 2 Punkte.

Das Spiel Hemmoor II gegen unsere II. B-Schüler ging mit 7:3 zugunsten der Hemmoorer aus. Überzeugen konnte einzig und allein Jasper Schaarmann mit seinen beiden Einzelsiegen gegen Prill 10:12, 14:12, 12:10 und 12:10 und gegen Schmidt mit 3:1, sowie im Doppel mit Marieke Eilers 3:1 gegen Prill/Kilgus. Marieke spielte weit unter ihren Möglichkeiten, Dennis Eilers war trotz eines Satzgewinnes gegen Prill noch etwas überfordert und Owen Kaczov verlor trotz einer großartigen kämpferischen Leistung beide Einzel.

Nach über 2 Stunden Spielzeit ging für unsere A-Schüler in der 1. KK gegen Wulsdorf das Spiel mit 4:7 verloren. Entscheidend war, dass alle Wingster Doppel verloren gingen. Stefan Heinsohn (wenn er die Ruhe behält, kann er dank seiner guten Technik alles gewinnen) überzeugte mit seinen beiden Einzelsiegen. Henning gewann gegen die Nr. 2 Mike Valente und unterlag nach großem Kampf gegen Spitzenspieler Kamjunke in 5 Sätzen. Jannes hatte gegen Kirli das Nachsehen, holte sich jedoch gegen Dennis Valente in 5 Sätzen seinen Sieg. Jannes hat neben Stefan und Henning jetzt auch die 1.000 Punke überschritten. Max konnte eine 2:0 Führung gegen Dennis Valente nicht zu einem Sieg nutzen und unterlag noch in 5 Sätzen. Das zweite Einzel ging ebenfalls verloren. Im nächsten Spiel gegen Langen könnte eine andere Doppelaufstellung helfen.

Heinz Kröncke

A-Schüler sichern sich Herbstmeisterschaft und Aufstieg

Stefan Heinsohn mit 8:2 Siegen bester Spieler der Liga