Drucken

8 Neuzugänge mit guten Ergebnissen

Auch in diesem Jahr eröffnete der Stader SV den Auftaktwettkampf der Schülerserie-Nord mit einem Swim & Run für alle Altersklassen. Bei regnerischen und recht kühlen Temperaturen mussten gleich 8 Neulinge vom Tri-Team-Wingst den Sprung ins kalte Wasser wagen, um ihren allerersten Triathlon zu absolvieren. Dies stellte bereits eine große Herausforderung an die Jüngsten dar, denn auf Grund der mäßigen Außentemperaturen war das Wasser doch noch recht kalt und viele Athleten hatten mit Atemnot zu kämpfen.

Für den anschließenden Lauf hatte dies zur Folge, dass die Muskulatur recht eingeschränkt blieb und somit nicht die gewünschten Laufzeiten abgeliefert werden konnten. Dennoch gab es hervorragende Endergebnisse auf den unterschiedlichen Strecken. Die Jahrgänge 2007/06 mussten 100 m schwimmen und 400 m laufen. Hier gingen Ida Schlichting, Pl.16 in 6:01 Min., Aziza Cyplik, Pl.19 in 6:18 Min., Lina de Vries Pl. 20 in 6:24 Min. und Philipp Hammann Pl. 6 in 6:05 Min. an den Start. 200 m schwimmen und 1000 m laufen mussten die Jahrgänge 2005/04. Hier verfehlte Neuzugang Luis Hagenah nur knapp das Podest und kam als Vierter mit einer Zeit von 7:52 Min. ins Ziel. Seine Teamkollegen kamen wie folgt ins Ziel: Luis Cyrol, Pl. 10 in 8:35 Min., Jakob Katt, Pl. 11 in 8:41 Min., Erik Buck, Pl. 14 in 9:11 Min. und Simon Wiechers, Pl. 17 in
9:51 Min.

Die Jahrgänge 2003/02 schwammen 300 m und liefen 2000 m. Hier belegte Joris Heinsohn in 12:38 Min. Platz 5, Ben Cyrol, Pl. 10 in 13,32 Min., Merle Katt Pl. 11 in 14,36 Min. und Daniel Kuznecov Pl. 13 in 15,21 Min. Jan Erik Feldberg (Jg. 2001/00) ging als letzter Wingster an den Start. Mit großem Vorsprung kam er als Erster seiner Paradedisziplin, dem Schwimmen, aus dem Wasser. Leider konnte er dem hohen Lauftempo seiner Mitstreiter nicht lange standhalten, viel auf Platz 5 zurück und kam dennoch mit einer hervorragenden Endzeit von 16,01 Min. ins Ziel.