Doppelsieg für Lasse Lührs

Wingster Nachwuchstriathlet sicherte sich außerdem die DM

Innerhalb von nur zwei Wochen erzielte der 19-jährige gebürtige Wingster die größten Erfolge seiner jungen Triathlon-Karriere. Der spektakulärste Sieg gelang ihm bei den Junioren-Europameisterschaften in Genf.

dm15 lasse luehrs
Lasse Lührs freut sich über den Titel des Deutschen Meisters 2015 der Triathlon-Junioren. Sein Sponsor, die Elbe-Weser-Sparkasse, hat einen nicht unerheblichen Anteil daran, denn sie fördert den jungen Sportler seit 2014 mit einen Stipendium.

Wingster Triathlet im neuen Team gut angekommen


David ist der „Neue“ im Tri-Team Hamburg



Bereits beim ersten Wettkampf, dem Vierlanden-Triathlon, in Hamburg zeigte er sich in sehr guter Form mit einer hervorragendem Schwimmzeit, der zweitschnellsten Radzeit in seinem Team und mit „guten Beinen“ beim abschließenden 10 km-Lauf. Das Tri-Team Hamburg mit seinen vielen Fans an der Strecke, belegte Platz 5 in der Gesamtwertung und war damit recht zufrieden.

Sein Debüt in der 2. Bundesliga feierte David mit den Wingster Jungs in Eutin beim Rosenstadt-Triathlon. Hier stand die Olympische Disziplin auf dem Plan. Das hochmotivierte Team, Julian, Michi, Max S., Niels und David, übertraf und überraschte sich selbst. Die Jungs standen erstmals seit Bestehen ihres jungen Teams als gesamt Dritter mit auf dem Treppchen.

In der Regionalliga ging es dann am 28.06.15 auf die Sprint-Distanz nach Itzehoe. Hier finishte David als 1. aus seinem Team und belegte insgesamt Platz 18. Für seinen Teamkollegen André lief nicht alles so glatt. Durch einen Schlag am Kopf, den er sich beim Schwimmen zuzog, erlitt er ein Trommelfellriss im Ohr. Dennoch war das Team am Ende mit einem 6. Platz recht zufrieden.

Das neue, junge Hamburger Team besteht übrigens zu einem großen Teil aus den ehemaligen Wingster Triathleten Michael Schütt (2. Bundesliga), Sven Mahler (2. Bundesliga), Nils Sackmann (Regionalliga) Julian Fritzenschaft (2. Bundesliga) und jetzt David Strunck (Regionalliga).

Schaut gern mal beim Team vorbei unter: www.tri-team hamburg.

Jan-Erik Dritter beim Swim & Run in Buxtehude


Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss. Beim letzten Start unseres Teams ging Jan-Erik auf die Wettkampfstrecke 400 m schwimmen und 2,5 km Laufen. Wieder einmal kam er mit riesigem Vorsprung aus dem Wasser, wechselte zügig in die Laufschuhe und ging auf die Laufstrecke. Sein ewiger laufstarker Mitstreiter Keno Frenz musste große Anstrengungen unternehmen um auf Jan aufzuschließen. Dennoch reichte es diesmal für Jan für einen super tollen 3. Platz.

Auch unsere Neuzugänge Ida, Lina, Philipp und Erik kommen so langsam in die Wettkampfroutine. Allesamt finishten sie mit hervorragenden Endergebnissen.

Die erfahrenen Wingster, Luis, Jakob, Thies, Daniel, Merle, Joris und Ben kämpfen sich Stück für Stück an die Top 5 bzw. Top 10 heran und lieferten ebenfalls tolle Leistungen ab.

Seid stolz auf euch und macht weiter so.

Die Endergebnisse findet ihr unter Schülerserie Nord

1. Wingster Triathlon war ein Erfolg


Der 1. Wingster-Olymp-Triathlon und der 13. Schüler Nord-Cup wurde von der Triathlonabteilung in bewährter zuverlässiger Organisation am Sonnabend reibungslos durchgeführt. Der Wettergott hatte ein Einsehen und beließ es bei einem kräftigen Schauer am Morgen und kurz vor Schluss der Wettkämpfe auf dem Dobrocker Sportplatz. Der traditionelle Duathlon-Wettkampf im Rahmen der Schülerserie-Nord wurde vor kurzem reformiert. Mit viel Lob und Erfolg fand jetzt die Premiere des ersten Wingster Triathlon-Verfolgungsrennen statt. Das erfahrene Organisationsteam um Andrea Strunck und Harald Wilkens war sich ziemlich sicher, dass sich diese neue Wettkampfform durchsetzen würde.

Zur Premiere waren auch drei Kampfrichter des Triathlonverbandes-Niedersachsen eingeladen, um diese Sportveranstaltung zu begleiten. Am Ende waren sich alle einig: „Hier in der Wingst läuft alles wie geschmiert, es gibt kaum etwas zu verbessern". Angetreten waren rund 120 Teilnehmer aus Stade, Buxtehude, Oldenburg, Rotenburg, Wilhelmshaven, Varel und Bremen. Nachdem im Wingster Freibad die erste Disziplin, Schwimmen, beendet war, wurde der Wettkampf mit Unterbrechung auf dem Jahn-Sportplatz mit einem sog. Jagdstart fortgeführt. Hier startet dann der Athlet/die Athletin mit der schnellsten Schwimmzeit der jeweiligen Startgruppe aus einem Startkanal heraus zum Radfahren und Laufen. Die Radstrecke führte durch Wingst-Kraienholt, die Laufstrecke vom Sportplatz in den Wald hinein.


sieger15-jua

8 Neuzugänge mit guten Ergebnissen

Auch in diesem Jahr eröffnete der Stader SV den Auftaktwettkampf der Schülerserie-Nord mit einem Swim & Run für alle Altersklassen. Bei regnerischen und recht kühlen Temperaturen mussten gleich 8 Neulinge vom Tri-Team-Wingst den Sprung ins kalte Wasser wagen, um ihren allerersten Triathlon zu absolvieren. Dies stellte bereits eine große Herausforderung an die Jüngsten dar, denn auf Grund der mäßigen Außentemperaturen war das Wasser doch noch recht kalt und viele Athleten hatten mit Atemnot zu kämpfen.

Für den anschließenden Lauf hatte dies zur Folge, dass die Muskulatur recht eingeschränkt blieb und somit nicht die gewünschten Laufzeiten abgeliefert werden konnten. Dennoch gab es hervorragende Endergebnisse auf den unterschiedlichen Strecken. Die Jahrgänge 2007/06 mussten 100 m schwimmen und 400 m laufen. Hier gingen Ida Schlichting, Pl.16 in 6:01 Min., Aziza Cyplik, Pl.19 in 6:18 Min., Lina de Vries Pl. 20 in 6:24 Min. und Philipp Hammann Pl. 6 in 6:05 Min. an den Start. 200 m schwimmen und 1000 m laufen mussten die Jahrgänge 2005/04. Hier verfehlte Neuzugang Luis Hagenah nur knapp das Podest und kam als Vierter mit einer Zeit von 7:52 Min. ins Ziel. Seine Teamkollegen kamen wie folgt ins Ziel: Luis Cyrol, Pl. 10 in 8:35 Min., Jakob Katt, Pl. 11 in 8:41 Min., Erik Buck, Pl. 14 in 9:11 Min. und Simon Wiechers, Pl. 17 in
9:51 Min.

Die Jahrgänge 2003/02 schwammen 300 m und liefen 2000 m. Hier belegte Joris Heinsohn in 12:38 Min. Platz 5, Ben Cyrol, Pl. 10 in 13,32 Min., Merle Katt Pl. 11 in 14,36 Min. und Daniel Kuznecov Pl. 13 in 15,21 Min. Jan Erik Feldberg (Jg. 2001/00) ging als letzter Wingster an den Start. Mit großem Vorsprung kam er als Erster seiner Paradedisziplin, dem Schwimmen, aus dem Wasser. Leider konnte er dem hohen Lauftempo seiner Mitstreiter nicht lange standhalten, viel auf Platz 5 zurück und kam dennoch mit einer hervorragenden Endzeit von 16,01 Min. ins Ziel.

Erfolgreicher Osterlauf in Wanna

Beim traditionellen Osterlauf in Wanna haben unsere Nachwuchs-Triathleten bereits ihre Bestform gezeigt. Im schwergängigem Gelände des Ahlener-Waldes blieb so mancher in den tiefen Matschlöchern stecken. Für die Wingster kein Problem. Allesamt kamen nach dem Start gut weg und konnten sich nach dem Zieleinlauf über entsprechende Podestplätze freuen.

Auch die Triathlon-Mütter zeigten Kampfgeist und gingen über die 3500 m Strecke an den Start. Tüchtig angefeuert von den Kindern kamen alle glücklich und zufrieden ins Ziel.

Folgende Platzierungen wurden erreicht:

400 m: Ida Schlichting Platz 4 in 2:15 Min., Lina de Vries Platz 9 in 2:27 Min
850 m: Thies Meyer Platz 1 in 3:16 Min, Jakob Katt Pl. 2 in 3:17 Min
1750 m: Merle Katt Pl. 3 in 8:23 Min
3500 m. Andrea Strunck Pl. 6 in 20:21 Min, Nadine de Vries Pl. 11 in 23:12 Min. und Katrin Katt Pl. 13 in 23:51 Min.