Jahresbericht der Triathlonabteilung

Administrativer Teil

Unsere JHV fand am 08. März in gewohnter Weise statt, nach dem offiziellen Teil reichen wir immer einen kleinen Imbiss, danach wird noch geplaudert. Die Triathlonabteilung hat zum 31.12.2012 66 MitgliederDavon sind ca. die Hälfte aktive Sportler/Innen, größtenteils Kinder und Jugendliche. Unsere Kasse wurde von den Kassenprüfern des Hauptvereins und traditionell von der Triathlonabteilung geprüft und für richtig befunden.

Nach den Berichten des Vorstandes und anschließender Aussprache wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Die zu wählenden Vorstandsmitglieder wurden allesamt wieder in ihren Ämtern bestätigt. Dies sind:

Schriftwart:          Manfred Schütt
Frauenwartin:      Sabine Nickolaus
Sportwart:           Sven Mahler
1. Vorsitzender:   Harald Wilkens

 

Sportliche Anmerkungen aus dem Jahr 2012:

Unser Hauptaugenmerk ist ausgerichtet auf Schüler- und Jugendarbeit,sowohl im Trainingbereich, als auch im Wettkampfbereich. Im Trainingsbereich bieten wir an, -Schwimmen, Lauftraining, Krafttraining, Koppeltraining, Radtraining- einige Trainingsangebote sind natürlich abhängig von der Jahreszeit. Im Wettkampfbereich steht in erster Stelle der Schüler-Nord-Cup. Bestehend aus 7 Wettkämpfen, verteilt über den ganzen Sommer. Stationen sind Stade, Buxtehude, Varel am Jadebusen, Schwarme, Wilhelmshaven, Oldenburg und selbstverständlich Wingst. Weiter wird teilgenommen an Landesmeisterschaften Triathlon in Bokeloh, einigen reinen Laufwettbewerben, Otterndorfer Triathlon, Küstenmarathon, um nur einiges aufzuzählen.

Des Weiteren engagieren wir uns bei der Planung und Durchführung einiger Großveranstaltungen:

Als großes Event fand am 19./20.06. wieder der Go sports Triathlon in der Wingst statt. Es war wieder eine sehr gelungene Veranstaltung, die auch weit über die Grenzen unseres Landkreises bekannt ist und gelobt wird. Über 2500 Schüler/Innen aus dem Landkreis nehmen daran teil. Bei den Grundschulen siegte hier übrigens die Schule am Wingster Wald.

Der Volkstriathlon in Otterndorf ist für die VfL-Triathleten mittlerweile Tradition, denn sie waren schon seit den ersten Veranstaltungen aktiv mit dabei.

Auch in diesem Jahr gingen neun Triathleten bei sehr bescheidenen Wetterbedingungen über die Streckenlängen 300 m/21 km/5,5 km an den Start. Pünktlich um 11.00 Uhr fiel der Startschuss für die 1. Gruppe in der auch Martin Wilkens und David Strunck waren. Beide befanden sich in der Führungsgruppe beim Schwimmen, so dass sie zügig aufs Rad wechseln konnten. Auf der 5,5 km langen Laufstrecke, die u. a. über den Deich direkt am Wasser entlang führt, mussten die Athleten mal wieder mit unserem bekannten Küstenwind kämpfen. David wurde mit dem 1. Platz seiner AK belohnt und kam in 1:03,25 Std. durchs Ziel. Martin belegte den undankbaren 4. Pl. in 1:12,00 Std.

volkstriott12

Die 3. Startgruppe, in der u. a. unsere Mädels Christin Hagedorn, Annette Butzke sowie Sabine Nickolaus starteten, hatten auf der Radstrecke leider das Pech, von heftigen Regenschauern begleitet zu werden. Christin siegte in ihrer AK in 1:16,19 Std., Annette kam als Vierte in 1:29,20 Std. durchs Ziel und Sabine wurde ebenfalls 4. ihrer AK in 1:32,02 Std. Auch Gerhard Gerdes war wieder dabei und wurde 17. in 1:44,46 Std.

Das Trio Nora Sackmann, Herbert Fastert und Harald Wilkens bildeten spontan noch ein Staffelteam und freuten sich über den 11. Platz in 1:11,58 Std. Insgesamt traten 32 Staffeln an.

Die Kampfrichter für diese Veranstaltung stellte wie in den Jahren zuvor auch wieder der VfL Wingst. Heiner Meyer, Manfred Schütt und Harald Wilkens sorgten dafür, dass der Wettkampf fair und ohne Komplikationen ablief.

Herzlichen Glückwunsch euch allen!

 

Vorletzter Lauf der Schüler-Nord-Serie in Wilhelmshaven

Vor dem letzten Entscheidungswettkampf der Schüler-Serie-Nord, dem Wingster Duathlon, mussten die Wingster Nachwuchstriathleten noch einmal in Wilhelmshaven antreten. Dort wurde ebenfalls ein Duathlon für die Jüngeren ausgerichtet. Die Laufstrecke, mit schönem Ausblick über den Hafen, führt direkt an der Kaimauer entlang. Die Radstrecke befindet sich außerhalb des Hafengebietes und ist von den Zuschauern nicht einsehbar.

In der ersten Startgruppe der Schüler/-innen C (Jg. 2003 u. jünger) musste Joris Heinsohn 400 m laufen, 2,5 km Rad fahren und nochmals 400 m laufen. Gleich zu Anfang konnte er sich läuferisch stark durchsetzen und ging auch entsprechend schnell auf die Radstrecke, auf der er dann die Führung übernahm. Leider ließen beim zweiten Lauf die Kräfte etwas nach, so dass Joris die Spitzenposition verlor. Aber in einer Superzeit von 11:07 Min. belegte er den 2. Platz.

Ben-Ole Cyrol (Jg. 2002), Eike Peter und Jan-Erik Feldberg (beide Jg. 2000) mussten 700 m laufen, 5 km Rad fahren u. 700 m laufen. Das Teilnehmerfeld dieser Jahrgangsgruppe war sehr groß und es kam kurz nach dem Start in der ersten Laufkurve zu Rangeleien, die fast zu Stürzen führten. Ben belegte Rang 10 in 19:04 Min., Jan-Erik wurde 12. in 18:18 Min. und Eike belegte Pl. 15 in 20:28 Min.

 

bo-cyrol-snord12

 

Der Endwettkampf dieser Serie findet am 02.09.12 beim Dobrock-Bergfest in der Wingst statt. Hier kämpfen die Athleten ein letztes Mal um wichtige Punkte und Platzierungen.

 

In bester Laufform zeigten sich Max Kuznecov und Tjark Ahrens beim Volkslauf „Gegen den Wind“ in Sankt-Peter-Ording.

Die Wingster Triathleten gingen im großen Teilnehmerfeld auf die sieben Kilometer lange und anspruchsvolle Laufstrecke. Immer wieder musste abschnittsweise durch Sand gelaufen werden und auch der böige Wind machte es den Athleten nicht unbedingt leicht. Dennoch konnten sich die Wingster in ihren Altersklassen durchsetzen und belegten jeweils einen 1. Platz. Tjark  (Jg. 97) lief in einer Zeit von 28:05 Min. über die Ziellinie, Max (Jg. 96) siegte in 29:10 Min.

 

Luis Cyrol war unschlagbar

Beim 6. Buxtehuder Swim & Run waren die Wingster Triathleten wieder erfolgreich dabei. Über 170 Athleten waren auf unterschiedlich langen Schwimm- und Laufstrecken am Start.

Luis Cyrol (Jg. 2005) siegte über 50 m Schwimmen und 250 m Laufen in nur 2:57 Min. In der gleichen AK belegte Tabea Meyer einen hervorragenden 4. Pl. in 4:13 Min. Sie konnte bei den Mädchen die schnellste Laufzeit vorweisen. Auch Joris Heinsohn (Jg. 2003) durfte mal wieder auf dem Podest stehen. Über 100 m Schwimmen und 500 m Laufen belegte er Platz 2 in 4:38 Min. Teamkollege Thies Meyer, er ist neu im Team, kam auf Pl. 9 in 6:09 Min. Ben Cyrol und Nick Schumacher (beide Jg. 2002) kamen auf Pl. 15 in 10:40 Min. und Pl. 11 in 9:43 Min. Sie schwammen 200 m und liefen 1000 m bei starken Regenschauern. Auf den Strecken 300 m/1500 m waren Jan-Erik Feldberg (Jg. 2000) u. Finja Schumacher (Jg. 1999) mit am Start. Jan-Erik überzeugte mit seiner starken Schwimmleistung und ging in Führung. Leider konnte er seine Spitzenposition nicht halten und fiel auf Rang 5 zurück in 19:53 Min. Finja kam im starken Teilnehmerfeld als 23. in 16:43 Min. durchs Ziel.

 

Der 3. Wettkampf der Schüler-Serie-Nord, ein Triathlon, fand kürzlich in Schwarme (bei Achim) statt. Ein kleines Team der Wingster Triathleten kämpfte um Top-Ten-Plätze. Das Teilnehmerfeld setzte sich aus den Vereinen Oldenburg, Varel, Wilhelmshaven, Stade, Buxtehude, Rotenburg, Hildesheim, Peine, Goldenstedt und Wingst zusammen.

Wingster Schülertriahleten in Schwarme

Daher waren die jeweiligen Startergruppen auch entsprechend groß. Viele Regenschauer machten den jungen Athleten zu schaffen und führten zu Stürzen. Jan-Erik Feldberg (Jg. 2000) machte diese Erfahrung und rutschte bereits nach der ersten Disziplin, dem Schwimmen, auf dem Weg in die Wechselzone aus und verletzte sich das Knie. Er verlor seine Führung und mußte sich mit einem 7. Platz in 19:53 Min. zufrieden geben.  Er absolvierte dabei  180 m Schwimmen, 5 km Rad fahren und 1000 m Laufen. Ben-Ole Cyrol und Nick Schumacher (beide Jg. 2002) belegten die Plätze 17 u. 10 in einer Zeit von 23:43 Min., bzw. 21:47 Min. für die gleiche Strecke.

Sehr starke Leistungen zeigte Joris Heinsohn (Jg. 2003). Über 60 m Schwimmen, 2,5 km Rad fahren und 400 m Laufen verfehlte er nur knapp das Podest und wurde Vierter in 8:33 Min. Thies Meyer, als Neueinsteiger, belegte Platz 13 in 10:59 Min.

Die Jüngsten des VfL-Teams, Tabea Meyer (Jg. 06) und Luis Cyrol (Jg. 05) absolvierten einen Swim & Run (60 m Schwimmen, 200 m Laufen). Luis wurde 2. in 3:55 Min., Tabea belegte Pl. 5 in 6:05 Min.