Drucken

Der VfL komplettiert Vorstand

Nach wechselvollen Monaten übernahm Karsten Lutz das Amt des 1. Vorsitzenden

Sowohl Bürgermeister Reinhard Poppe als auch der Vorsitzende des Kreissportbundes, Harald Graw, lobten die hervorragende Arbeit der drei im Vorstand ver­bliebenen Frauen. Birte Gerdts, Anke Wiens-Hasselbusch und Uschi Heisig hatten nach Grantz Rücktritt nicht resigniert, sondern sich trotz vieler Unruhen und Verzögerungen durchgebissen. Da die letzte Änderung 32 Jahre zurück liegt und der Vorstand ver­größert werden soll, um die Auf­gaben, vor allem nach den Erfah­rungen des abgelaufenen Halb­jahres, auf mehrere Schultern zu verteilen, wurde eine neue Sat­zung erarbeitet. Sie wurde ohne Gegenstimme auf den Weg gebracht.

 

Neu geschaffen wurden die fol­genden Posten im Vereinsvor­stand: Presse- und Medienwart, stellvertretender Kassenwart und stellvertretender Sportwart. Wei­teres Novum: Jugendliche sind jetzt ab 16 Jahren stimmberech­tigt.

In der folgenden Wahl wurde der neue Vorstand gebildet, der sich wie folgt zusammensetzt: Karsten Lutz als 1. Vorsitzender, Birte Gerdts als 2. Vorsitzende, Kassenwartin Uschi Heisig, Schriftwartin Anke Wiens-Hasselbusch, Sportwart Karl Heinz Stehrenberg, Presse- und Medienwart Hans Jürgen Goeman, stell­vertretender Sportwart Timo Horeis, stellvertretender Kassenwart Heinz Kröncke.

der neue Vorstand 2011

der neue Vorstand beim VfL Wingst 2011

Foto: Bolowski

 

Für die Triathlon-Abteilung, die 75 Mitglieder hat, berichtete Andrea Strunck. Auf vielen Ver­anstaltungen konnten die Wingster Triathleten mit Bestleistungen glänzen. Besonders eindrucksvoll war der „Go Sports Triathlon" im Wingster Freibad mit über 2000 Kindern und Jugendlichen am Start. Erfreulich ist die Genehmi­gung des Wingster Duathlons am 3. September durch den Triath­lon-Verband Niedersachsen.

In Vertretung für Anette Lührs trug Bettina Stüven den Bericht der Schwimmabteilung vor. Die 40 aktiven Wettkampfschwimmer landeten in der Regel im oberen Mittelfeld. Es gab wieder ein Trai­ningslager in den Osterferien in Hemmoor, ein Adventsschwimmen im Hallenbad Wingst mit 78 Kindern und Jugendlichen und es wurden 13 Rettungsschwimmab­zeichen abgelegt. Neu ist der Spartenbeitrag von 30 Euro im Jahr, den alle Schwimmer zahlen müssen, um die Hallennutzungskosten zu decken.

Bernhard Müller berichtete von einigen Erfolgen der Tennisabtei­lung: Die Damen 30 und die Herren 30 belegten jeweils Platz 1 in der Kreisliga und steigen auf in die Bezirksliga. Die Herren 50 be­legten den zweiten Platz in der Kreisklasse, die Damen 50 beleg­ten nur den 7. Platz in der Ver­bandsliga und steigen ab. Am 30. April ist die Saison eröffnet wor­den.

Für die Tischtennis-Abteilung berichtete Frank Poppe. Auch hier wurden viele erfolgreiche Sportler genannt, die am Ende der Versammlung für ihre Leistungen geehrt wurden. Die Leiterin der „Er-und-Sie"-Gruppe Ute Rettig berichtete, dass für die Gymnastik- und die Aerobic-Gruppen Andrea Strunck als neue Trainerin gewonnen wurde.

Horst Knoll, Sportabzeichen-Obmann, bemängelte, dass weni­ger Wingster ihr Sportabzeichen gemacht hätten als im Vorjahr. Die Grundschule Wingst ist im Landeswettbewerb unter den ers­ten zehn Schulen. Für dieses Jahr hofft er, dass die Schule wieder auf einen der ersten drei Plätze kommen wird. Einige Jugendlich erhielten bereits zum 10. Mal das Sportabzeichen, sechs Erwachse­ne erreichten diese Leistungen so­gar mehr als 30 Mal.

Anschließend wurden die in den Abteilungssitzungen gewählten Leiter bestätigt.

 

die geehrten Mitglieder im Jahr 2011

Ehrungen2011

Foto: Bolowski

 

langjährige Mitglieder wurden Ehrenmitglieder

die neuen Ehrenmitglieder

Foto: Bolowski

 

NEZ am 20. Mai 2011 (tja)