Miriam Cyrol zur neuen Vorsitzenden gewählt / 
Wahl war mit Spannung erwartet worden


(ag) Die Frage, wer künftig den VfL Wingst als Vorsitzender leiten wird, ist seit Freitagabend beantwortet. Künftig steht Miriam Cyrol an der Spitze des Vereins. Sie löst damit kommissarischen Vorsitzenden Karsten Lutz ab, der im Vorfeld der Versammlung erklärt hatte, nicht erneut anzutreten.

Ein sichtlich gut gelaunter Vorsitzender Karsten Lutz, der zugab, aber „doch etwas nervös" zu sein, stellte zu Beginn seiner Rede launig fest: „Ich trete nicht auf die Bremse, ich gehe nur etwas vom Gas. Das Fahrzeug kommt nicht zum Stillstand." Er verriet den Anwesenden, dass er sich künftig gemeinsam mit seiner Frau mehr dem Reisen widmen möchte. Zu den von ihm angesprochenen Themen gehörte unter anderem die Erhöhung der Beiträge für den Kreissportbund. Mit einem Lächeln merkte Lutz an: „Der VfL Wingst stimmte als einziger Verein dagegen. Seitdem spricht der KSB- Vorsitzende nicht mehr mit mir."

Bei den zahlreichen Ehrungen erwähnte Karsten Lutz ganz besonders den 83-jährigen Horst Knoll, der über viele Jahre für die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens zuständig war und da-bei „ganz hervorragende Arbeit" geleistet habe. Knolls Aufgabe übernimmt künftig Uwe Brandt. Anschließend ließen die jeweiligen Leiter das abgelaufene Sportjahr aus der Sicht ihrer Abteilung Revue passieren. So findet im Fußball der Neuaufbau eines G-Junioren U-7-Teams statt. Die Frauenmannschaft Ü 35 spielte sich zur norddeutschen Vizemeisterschaft und das erste Herrenteam sicherte sich zum zweiten Mal in Folge die Fair-Play-Wertung. Am kommenden Pfingstturnier nimmt zudem übrigens erstmals auch eine englische Mannschaft teil.Aus der Schwimmabteilung gab es das positive Echo, dass keine Verbandsabgaben zu zahlen seien. Lobend wurde im Bericht der Tennisabteilung erwähnt, dass Silke Hinsch für ihre 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit als Sportwartin der Abteilung bereits mit einer Ehrung bedacht wurde. Die drei Herren- und fünf Jugendmannschaften der Sparte Tischtennis jagen erfolgreich im Spielbetrieb der kleinen Zelluloidkugel hinterher.

Landesentscheid

Die Nachwuchsarbeit der VfL-Triathlonabteilung wird seitens des niedersächsischen Verbandes sehr gelobt. Beim letztjährigen „Go sports Triathlon" in der Wingst fand erstmalig der Landesentscheid, an dem 18 Schulen aus ganz Niedersachsen beteiligt waren, statt.In der Abteilung Turnen „gehe es nicht um Wettbewerbe, dafür aber um jede Menge Spaß". Alle Abteilungsleiter wurden im An­schluss in ihren Ämtern bestätigt.Eine gesunde Kassenlage be­scheinigte der Schatzmeister dem Verein.

Dann kam es zu den mit Span­nung erwarteten Neuwahlen. Bei zwei Enthaltungen wurde Miriam Cyrol zur Nachfolgerin des Vor­sitzenden Karsten Lutz gewählt und steht künftig dem 868 Mitglieder starken VfL Wingst vor. Sie engagiert sich in der Triathlon-Abteilung, in der ihre zwei Söhne an den Start gehen. In ihren Ämtern bestätigt wurden: Hans Jürgen Goeman (Pressewart), Heinz Kröncke (stellvertretender Kassenwart) und Timo Horeis (stellvertretender Sportwart).

Arno Grewe, NEZ vom 16. März 2015