Drucken
In der BILD-Zeitung von Mittwoch, 15. Januar 2020 (Fake-Version) gibt es eine interessante Schlagzeile:

Irre! VfL Wingst kauft Tresen aus dem Musikladen...einfach nur so!

Tresen 2


Weder der VfL Wingst noch der Fußballförderverein Wingst kaufen diesen besagten Tresen. Es gibt auch keinen Auftrag dafür und erst recht keine Zahlung.

Mehrere Interessierte aus der Wingst und Umgebung haben vermutlich auf eine Ebay-Anzeige reagiert, darunter auch einige junge Wingster Fußballer und beabsichtigen ggf. den Tresen aus dem Musikladen durch eine Sammlung privat zu erwerben.

Die Medien- und Pressepräsenz hat sich daher zumindest für den Musikladen in Heinbockel gelohnt.



gez.: Julia Kuck in Zusammenarbeit mit Michael Schlobohm 17.01.2020