Jahreshauptversammlung des VfL Wingst

Trotz Pandemie wurden viele Planungen in 2021 umgesetzt

WINGST. Bei der kürzlich durchgeführten Jahreshauptversammlung konnte der erste Vorsitzende, Michael Schlobohm, 35 Mitglieder im Vereinsgasthaus „Lütt Mandus“ begrüßen. Nach den Grußworten des Bürgermeisters, Patrick Pawlowski, berichtete der Vorsitzende über die vielen Neuerungen und Ideen, die sich teilweise bereits in der Umsetzung befinden oder noch in Planung sind. So freute er sich über das gute Vorankommen der Renovierungs- und Umbauarbeiten des Sportheims am Jahn-Sportplatz, das neue Dusch- und Umkleideräume erhält und zukünftig nicht mehr für Übernachtungen zur Verfügung steht.

Der Vorsitzende dankte an dieser Stelle allen ehrenamtlichen Helfern, die bereits über 2000 Stunden Eigenleistung erbracht haben. Ein Dankeschön ging auch an die gut 50 Spender, die kleinere und größere Geldbeträge gespendet hatten. Ohne ihre Hilfe wäre diese große Baumaßnahme gar nicht möglich gewesen. Im letzten Jahr noch in Präsenz, in diesem Jahr online als Modellprojekt, fand ein Vereinsworkshop des Vorstandes und jungen, engagierten Übungsleitern/innen mit Unterstützung des Kreissportbundes statt. Die Homepage des VfL Wingst wurde von Hendrik Vagts überarbeitet und die Vereins-App installiert. Der Vorsitzende dankte ihm an dieser Stelle für seine professionelle Arbeit, die schon viel positives Feedback brachte. Die neuen Sportangebote im Bereich Fitness und Gesundheitssport sind im Juli/August angelaufen und werden rege besucht. Auch die neuen Reha-Kurse für Kinder und Jugendliche werden von den Eltern dankend an- und von den Kindern mit Freude wahrgenommen.

VfL Wingst Ehrungen JHV 2021 webDer Tagesordnungspunkt Ehrungen war wieder umfangreich. Aufgrund von langjährigen und besonderen Verdiensten im Verein wurden Erwin Buck, Gisela Kühlcke, Heike Schneider, Herbert Pfeifer und Edfried Uhtenwoldt die Ehrenmitgliedschaft zuteil. Eine Urkunde für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Sigrid Gräper, Dieter Löffler und Egon Schumacher. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft wurden Erika Bardenhagen, Kevin Brandt, Hildegard Butt, Sascha Dick, Andreas Geyer, Marianne Meyer, Andreas Sahlke und Tim Schlobohm geehrt. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten leider keine Mitglieder für besondere sportliche Erfolge geehrt werden, da diese kaum die Möglichkeit hatten, ihren Sport auszuüben und Wettkämpfe bzw. Turniere nicht stattfanden.

Eine besondere Ehrung wurde Heinz Kröncke vor kurzem zuteil. Unter dem Motto „Ehrenamt überrascht“ erhielt er völlig unerwartet eine Ehrung. Heinz Kröncke war von 2011 bis 2018 Kassenwart des Vereins und noch viel länger, nämlich seit 2007, nimmt er die Trainer- und Betreuertätigkeit der Schüler/innen und Jugendlichen in der Tischtennisabteilung war.

Der Kassenbericht von Thorsten Arp und Nadine de Vries fiel kurz und knapp aus. Sowohl der Verein als auch das Sportheim stehen auch in diesem Jahr gut da.

Nadine de Vries teilte mit, dass ungewöhnlich viele Austritte in 2020 zu verzeichnen waren, nämlich 95, was ganz eindeutig der Pandemie geschuldet war. Umso erfreulicher ist, dass jetzt, nach den Lockerungen, wieder Beitritte erfolgen, so dass es im Verein mit derzeit 820 Mitgliedern wieder bergauf geht.

Steffen Frommhold konnte aus der Fußballabteilung berichten, dass der Vorstand neu besetzt wurde. Michael Schlobohm wird vorerst kommissarisch den Vorsitz übernehmen und die weiteren jungen Vorstandsmitglieder Jannik Draack, Tim Schlobohm, Steffen Frommhold und Niklas Hinck mit Rat und Tat unterstützen.  Sehr positiv wurden das Fußballcamp im August mit über 60 Teilnehmern und der Mädchen-Fußballtag mit gut 45 Teilnehmerinnen angenommen.  

Frank Poppe fasste kurz und knapp zusammen, dass es in der Tischtennisabteilung reibungslos läuft. Zwei Jugend- und zwei Herrenmannschaften sind für die nächste Saison gemeldet.

Aus der Schwimmabteilung berichtete Maren Feldberg, dass die SSG an der Oste (Schwimmstartgemeinschaft der vier Stammvereine VfL Wingst, TSV Germania Cadenberge, TSV Oberndorf und SC Hemmoor) einen neuen Vorsitzenden gewählt hat, nachdem Gudrun Hansen (TSV Oberndorf) kurzfristig nicht mehr zur Verfügung stand. Der neue Vorsitzende ist Stephan Stolter (SC Hemmoor). Das Schwimmtraining in den Wingster Bädern (Hallenbad und Freibad) läuft reibungslos. Leider ist das Schwimmbad in Hemmoor wegen Renovierungsarbeiten noch bis Ende des Jahres geschlossen, so dass nicht alle Schwimmer/innen die Möglichkeit haben, zum Schwimmtraining zu gehen. Nach langer coronabedingter Wettkampfpause finden nun endlich am 4. und 5. September das Schwimmfest des Bezirks im Freibad Wingst und ein Einladungswettkampf am 18. September in Otterndorf statt.

Da Maren Feldberg auch im Küstenmarathon-Komitee tätig ist, konnte sie berichten, dass der Küstenmarathon in diesem Jahr ohne Schülerläufe stattfinden wird, da das Risiko einer Ansteckung mit Corona zu groß ist. Der Küstenmarathon im Jahr 2022 ist für den 18. September terminiert.

Heino Grewe-Ibert konnte aus der Triathlonabteilung berichten, dass nur noch eine kleine Gruppe Triathleten aktiv trainiert. Daher strebt er eine gute Zusammenarbeit mit den umliegenden Schulen an, um neue Talente für die Abteilung zu generieren. Im November soll die Ehrung für die Auszeichnung „Triathlon-Region Wingst“ nach mehrmaliger Verschiebung aufgrund von Corona in Münster stattfinden.

Thorsten Arp (Tennis) konnte berichten, dass viele Freizeitsportler die Tennishalle in Pandemie-Zeiten genutzt haben, da Tennisspielen ja fast durchgängig erlaubt war. Der Vereins-Tennissport soll zeitnah wieder anlaufen.

Beim Turnen muss man sich keine Sorgen um die Mitgliederzahlen machen. Sowohl beim Eltern-Kind-Turnen, bei den Turn-Kids, dem Kinderturnen, bei den Fitnessgruppen, beim Pilates und beim Präventionssport herrscht reger Zulauf. Katrin Katt konnte mitteilen, dass 190 Erwachsene und 81 Kinder in der Turnabteilung, in der sie kürzlich als Vorsitzende gewählt wurde, aktiv sind. Zwei Übungsleiterinnen befinden sich zurzeit in Ausbildung zum Trainer C.  

Aus Spaß an der Bewegung trifft sich die Badminton-Gruppe jeden Montag. Ingrid Protmann weist darauf hin, dass gerne weitere Teilnehmer hinzukommen können.

Das Thema „Wahlen“ wurde schnell und durchweg einstimmig abgearbeitet. In ihrem Amt bestätigt wurde Katrin Katt als stellvertretende Vorsitzende. in Die kommissarische Schriftführerin, Anette Lührs, wurde für Thorsten Fastert in dieses Amt gewählt. Thorsten Arp stimmte der Wiederwahl zum stellvertretenden Kassenwart zu.

Michael Schlobohm bedankte sich bei allen Anwesenden und wies nochmals darauf hin, dass die Zukunftspläne des VfL Wingst nur umgesetzt werden können, wenn sich weiterhin so viele Mitglieder ehrenamtlich engagieren und den Verein tatkräftig unterstützen.

 

Text und Foto: VfL Wingst

Das Foto zeigt Egon Schumacher, Dieter Löffler, Heike Schneider, Andreas Sahlke, Erwin Buck, Tim Schlobohm und den VfL-Vorsitzenden Michael Schlobohm (von links).